Mettmann – Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten und hohem Sachschaden auf der Talstraße

Einsatz für den Rettungsdienst -Mettmann – Am frühen Donnerstagnachmittag des 26.04.2018 kam es in Mettmann zu einem Zusammenstoß zweier Pkw, in Folge dessen insgesamt vier Personen verletzt wurden, davon eine Person schwer.

Gegen 14:30 Uhr befuhr ein 18-jähriger Wülfrather mit seinem Mazda 3 die innerstädtische Talstraße in Richtung Bahnstraße. An der Einmündung Breite Straße beabsichtigte er in diese nach links abzubiegen. Dabei missachtete er den Vorrang einer entgegen kommenden 60-Jährigen VW Golf Fahrerin aus Mülheim.

Bei dem folgenden Zusammenstoß wurden sowohl beide Fahrzeugführer als auch ein 17-jähriger Beifahrer im Mazda und eine 59-jährige Beifahrerin im VW verletzt und mittels Rettungswagen Krankenhäusern in Mettmann und Velbert zugeführt. Die Fahrerin des VW verblieb zur stationären Behandlung im Krankenhaus, während die anderen Personen diese nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 65.000,- Euro. Die Unfallstelle blieb während der Unfallaufnahme bis 15:40 Uhr gesperrt.

OTS: Polizei Mettmann