Oberhausen – Feuerwehr Oberhausen zieht vorläufige Bilanz zum Sturmtief Sabine

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - OberhausenOberhausen – Die Prognosen der Wetterdienste kündigten einen einsatzreichen Sonntag für die Feuerwehr Oberhausen an. In den frühen Mittagsstunden zogen bereits einige orkanartige Böen über das Stadtgebiet Oberhausen.

Um 14:00 Uhr fand auf der Feuerwache 1 eine erste Lagebesprechung statt. Hier wurde der Einsatzplan für den Sonntag festgelegt. Die Einsatzleitung alarmierte die gesamte Freiwillige Feuerwehr Oberhausen sowie den Führungsdienst. Technisches Hilfswerk und das Deutsche Rote Kreuz unterstützten die Feuerwehr tatkräftig.

Bis um 01:00 Uhr am Montag bewältigten die 166 Einsatzkräfte insgesamt 37 Sturmeinsätze. Bei den Einsätzen mussten die Einsatzkräfte umgefallene Bäume von Wegen und Fahrbahnen räumen, abgedeckte Dächer sichern und lose Dachziegel entfernen.

Glücklicherweise forderte der Sturm in Oberhausen bislang keine Verletzten. Die Oberhausener Bürgerinnen und Bürger wurden über die sozialen Netzwerke Facebook und Twitter über das Einsatzgeschehen informiert.

Für die kommenden Stunden haben die Wetterdienste weitere orkanartige Böen vorhergesagt. Die Feuerwehr Oberhausen beobachtet die Wetterlage und bleibt bis auf weiteres in Alarmbereitschaft.

Feuerwehr Oberhausen