Ratingen – Aktueller Hinweis: Briefwahlunterlagen für Stichwahl werden versandt

Briefwahlbüro im Rathaus öffnet am Freitag, Annahmestellen in den Stadtteilen in der nächsten Woche.

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Ratingen-Aktuell-Ratingen – Am 27. September kommt es zur Stichwahl zwischen Klaus Pesch und Rainer Vogt um das Ratinger Bürgermeisteramt.

Für die Stichwahl werden keine neuen Wahlbenachrichtigungen versandt. Am 27. September können alle Wahlberechtigten ihre Stimme im selben Wahllokal abgeben wie am 13. September. Es gibt natürlich auch bei diesem Wahlgang die Möglichkeit, per Briefwahl abzustimmen. Das Zeitfenster ist jedoch naturgemäß viel kleiner als beim ersten Wahlgang. Nachdem der Wahlausschuss am Mittwoch das Wahlergebnis vom 13. September bestätigt hat und die frisch gedruckten Stimmzettel für die Stichwahl im Rathaus eingetroffen sind, versendet das Team des Wahlamtes jetzt unter Hochdruck die Briefwahlunterlagen.

Gut 17.000 Wahlberechtigte hatten bereits vorsorglich vor dem ersten Wahlgang auch Briefwahlunterlagen für die Stichwahl beantragt. Diese werden nun schnellstens bearbeitet und sollten in den nächsten Tagen bei den Bürgerinnen und Bürgern eintreffen. „Um sicher zu gehen, dass der angekreuzte Stimmzettel dann auch rechtzeitig wieder zurück im Rathaus ankommt, sollten die Wahlberechtigten möglichst umgehend den Briefwahlumschlag auf den Postweg geben“, empfiehlt Wahlleiter Rolf Steuwe.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, kann den Umschlag mit Stimmzettel und Wahlschein auch persönlich abgeben bzw. einwerfen, zum Beispiel rund um die Uhr in den Hausbriefkasten des Rathauses vor dem Gebäude Minoritenstraße 3 (gegenüber vom neuen Rathausgebäude auf der anderen Straßenseite). Als besonderen Service für die Wählerinnen und Wähler richtet die Verwaltung für die Stichwahl auch Briefwahl-Annahmestellen in allen Stadtteilen ein, so dass bei der Rücksendung der Postweg gar nicht genutzt werden muss.. Wo sich diese befinden und wann sie geöffnet sind, wird noch bekanntgegeben.

Wer bislang noch keine Briefwahl beantragt hat, kann dies selbstverständlich noch tun. Am einfachsten geht es durch eine formlose E-Mail unter Angabe des Namens, der Anschrift und des Geburtsdatums an buergerbuero@ratingen.de oder über den Link zur Online-Beantragung auf www.ratingen.de (Hinweis: Aus technischen Gründen steht dort in der Überschrift zur Einleitung des Antragsvorgang „Landrats- und Bürgermeisterwahl“, obwohl im Kreis Mettmann keine Stichwahl um das Landratsamt stattfindet. Die versandten Briefwahlunterlagen beziehen sich aber selbstverständlich nur auf die Bürgermeisterwahl.)

Schließlich kann man auch direkt ins Briefwahlbüro kommen, sobald es wieder geöffnet ist. Dieses befindet sich wie schon vor dem 13. September im 1. Obergeschoss im Westflügel des Rathauses (Eingang Ratssaal), Minoritenstraße 2-6. Mobilitätseingeschränkte Personen können den kleinen Seiteneingang daneben nutzen; dort befindet sich ein Aufzug. Die Öffnungszeiten: Freitag, 18. September, 8 bis 12 Uhr, Samstag, 19. September, 10 bis 13 Uhr, Montag und Dienstag 8 bis 16 Uhr, Mittwoch 8 bis 12 Uhr, Donnerstag sowie Freitag, 25. September, 8 bis 18 Uhr.

Stadt Ratingen