Ratingen – In den Ferien Lerndefizite aufarbeiten: Stadt sucht Lehrkräfte

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Ratingen-NRW-Ratingen – Wegen des eingeschränkten Unterrichts während der Corona-Pandemie gibt es Befürchtungen, dass Kinder und Jugendliche langfristig Nachteile erleiden. Daher hat die Landesregierung zur Aufarbeitung von Lerndefiziten ein Förderprogramm aufgelegt: Durch Teilnahme an Ferienkursen sollen Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen die Möglichkeit erhalten, Verpasstes nachzuholen oder nicht Verstandenes aufzuarbeiten.

Die Stadt Ratingen als Schulträger der allgemeinbildenden Schulen möchte dieses Programm unterstützen und den Ratinger Kindern und Jugendlichen vorerst Angebote in den Oster- und Sommerferien 2021 unterbreiten. Da die Vorlaufzeit bis zu den Osterferien recht kurz ist, können hier nur dringende Bedarfsmeldungen der Schulen, insbesondere der Abschlussklassen, berücksichtigt werden. In den Sommerferien soll es ein breiteres Angebot geben. Eltern, die für ihr Kind Bedarf sehen, melden sich bitte bei ihrer Schule.

Für die beiden Ferienzeiten werden noch interessierte Lehrkräfte gesucht. Voraussetzung hierfür ist eine pädagogische Qualifikation. Neben hauptamtlichen Lehrerinnen und Lehrern kommen Lehrkräfte im Ruhestand, Lehramtsanwärter sowie Studierende pädagogisch ausgerichteter Studiengänge in Betracht. Aber auch fachlich geeignete Honorarkräfte (Dozenten, Nachhilfelehrerinnen und -lehrer) und Personen, die bereits ehrenamtlich Erfahrungen in ähnlichen Angeboten sammeln konnten, sind willkommen.

Der zeitliche Umfang der Kurse beträgt sechs Stunden pro Tag. Je nach Bedarfsmeldung der Schule kann das Angebot unterschiedlich viele Tage umfassen.

Interessierte Lehrkräfte senden bitte eine E-Mail mit ihren Kontaktdaten sowie dem Nachweis ihrer fachlichen Eignung an amt40@ratingen.de.

Amt für Schulverwaltung und Sport
Stadt Ratingen