Ratingen – Kleine Zirkusartisten in den Sommerferien gesucht

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Ratingen-NRW-Ratingen – Wer wollte nicht schon mal in einem echten Zirkus auftreten? Gelegenheit hierzu bietet das beliebte Zirkusprojekt, das das Jugendamt für die Sommerferien vorbereitet. Sollte die Entwicklung der Corona-Pandemie günstig verlaufen, so soll das integrative Mit-Mach-Projekt für 80 Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren in der Zeit vom 26. bis 30. Juli, jeweils 10 bis 15 Uhr, stattfinden. Ab sofort werden Anmeldungen entgegengenommen.

Das Zirkusprojekt wird vom Jugendamt der Stadt Ratingen in Kooperation mit der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V angeboten und in Zusammenarbeit mit der Zirkusfamilie Proscho und Christoph Münch alias Clown Tiftof durchgeführt. Unter professioneller Anleitung werden die Kinder in verschiedenen Themengruppen ein buntes Zirkusprogramm erarbeiten. In diesem Jahr sind zwei große Abschlussvorstellungen – natürlich Corona-konform – geplant, diese werden am Samstag, 31. Juli, präsentiert.

Auch in diesem Jahr wird der Zirkus Proscho seine Zelte am Grünen See aufschlagen. Treffpunkt ist der Parkplatz am Grünen See, Volkardeyer Straße. Wer echte Zirkusluft schnuppern will – und das nicht nur als Zuschauer – kann sich nun anmelden, und zwar im Internet über das Portal https://www.unser-ferienprogramm.de/ratingen/index.php. Die Kosten inklusive Lunchpaket und Getränk betragen pro Kind 60 Euro, ab dem zweiten Kind 50 Euro und ermäßigt 30 Euro.

Da eine persönliche Assistenz erforderlich sein könnte und auch Kinder mit Handicap, die älter als zwölf Jahre sind, am Projekt teilnehmen können, ist bei der Anmeldung von Kindern und Jugendlichen mit Handicap eine vorherige telefonische Rücksprache notwendig. Ansprechpartnerin ist Anna Bieber vom Jugendamt, Tel. (02102) 550-5134.

Jugendamt
Stadt Ratingen