Ratingen – Sonderausgabe der Seniorenzeitung informiert über Seniorenratswahl

Rund 28.300 Wahlberechtigte erhalten jetzt ihre Briefwahlunterlagen.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Ratingen -Ratingen – Bis zum 6. Dezember 2019 werden die Wahlen zum neuen Seniorenrat der Stadt Ratingen für die Wahlperiode 2020 bis 2024 durchgeführt. Da ausschließlich per Briefwahl gewählt wird, erhalten in diesen Tagen die rund 28.300 Wahlberechtigten – das sind die über 60-jährigen Bürgerinnen und Bürger, die seit mindestens drei Monaten in Ratingen leben – ihre Briefwahlunterlagen mit der Post.

Bis spätestens 6. Dezember, 12 Uhr, muss der jeweilige Wahlbrief mit dem Stimmzettel und dem dazugehörigen Wahlschein dann bei der Stadt Ratingen (z.B. Bürgerbüro oder Rathaus-Briefkasten, dieser ist gegenüber dem neuen Rathaus an der Minoritenstraße 3 zu finden) eingegangen sein. Dabei ist der jeweils beigefügte Wahlschein nicht abzutrennen, sondern das gesamte Schreiben (Wahlbenachrichtigung und Wahlschein) ist in dem roten Briefumschlag zurückzusenden. Der Stimmzettel mit den angekreuzten Kandidaten kommt in den blauen Briefumschlag, und dieser ist ebenfalls mit dem roten Wahlbrief zurückzusenden.

Wer gar nicht so genau weiß, was der Seniorenrat eigentlich macht oder welche Personen überhaupt zur Wahl stehen, dem hilft ein Blick in die Extra-Ausgabe der Seniorenzeitung „Aus unserer Sicht“: Auf 16 Seiten sind alle 39 Kandidaten mit Fotos und persönlichen Angaben dargestellt, es gibt umfassende Informationen über die Aufgaben, Erfolge und Ziele des Seniorenrates sowie zum Wahlverfahren selbst. Zudem werben Bürgermeister Klaus Pesch in seinem Grußwort und Sozialdezernent Harald Filip in einem Interview für eine rege Teilnahme an der Seniorenratswahl.

Die Sonderausgabe der Zeitung „Aus unserer Sicht“ liegt an vielen Stellen im Stadtgebiet zur kostenlosen Mitnahme aus, so unter anderem in den städtischen Seniorenbegegnungsstätten sowie im Bürgerbüro und im Medienzentrum am Peter-Brüning-Platz 3. Zudem steht die Seniorenzeitung auf der Homepage der Stadt Ratingen – www.ratingen.de – als pdf-Dokument zum Download zur Verfügung.

Rückfragen zur Seniorenratswahl beantwortet bei der Stadtverwaltung Jörg Saborni, Geschäftsstelle des Seniorenrates, Tel. (02102) 550-5010, E-Mail: joerg.saborni@ratingen.de.

Amt für Soziales, Wohnen und Integration
Stadt Ratingen