Stadt Bocholt – Granatenfund: Artilleriegranate aus dem 2. Weltkrieg wird gesprengt – Drei Höfe werden vorsorglich evakuiert

Sperrung im Bereich Emsingsweg/Karrenweg.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - BocholtBocholt – (PID). Gestern, 26. September 2019, wurden bei Pflugarbeiten auf einem Feld zwischen Spork und Suderwick, am Emsingsweg (Höhe Grenzlandgärtnerei Hoven) eine alte Artilleriegranate englischer Herkunft aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Nach einer Überprüfung des Kampfmittelräumdienstes wird die Granate heute ab 9:30 Uhr vor Ort gesprengt. Es wird ein Gebiet im Umkreis von 300 Metern vorsorglich evakuiert.

Die betroffenen Bewohnerinnen und Bewohner von drei Höfen wurden gestern über die bevorstehende Evakuierung informiert. Die Sperrung wird voraussichtlich zwei Stunden dauern. Während der Sprengung werden die Straßen Emsingsweg und ein Teil des Karrenweg gesperrt. Der Fachbereich Öffentliche Ordnung bittet darum, die Einsatzstelle weiträumig zu meiden.
Über Nacht wurde der Fundort von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Fachbereichs Öffentliche Ordnung bewacht.

***

PRESSE- und INFORMATIONSDIENST der Stadt Bocholt
Karsten Tersteegen, Amke Derksen, Bruno Wansing
Berliner Platz 1
D-46395 Bocholt