Wir haben auch einen Online-Medienshop…

Mittelrhein-Tageblatt-Shop-Banner-12-08-3
Entspannungsshop-Klick-Hier

Stadt Bocholt – Kultur: Bocholter Büchermarkt 2020 findet statt

29. Auflage am 6. September von 11-18 Uhr // Ausgeklügeltes Hygienekonzept.

Nachrichten-aus-Bocholt-NRW-Aktuell-Bocholt – (PID). „Bocholt ist der einzige Lichtblick auf der Büchermarkt-Karte Deutschlands“, sagt Rainer Heeke vom Antiquariat Heeke, der gemeinsam mit dem städtischen Fachbereich Kultur und Bildung am 6. September 2020 von 11-18 Uhr die 29. Auflage des Bocholter Büchermarkts in Angriff nehmen will. Für die Veranstaltung wurde aufgrund der Corona-Pandemie ein mit dem Kreisgesundheitsamt abgestimmtes Hygienekonzept erstellt.

Boulevard der Bücher, Kunst & Träume
Draußen und drinnen, am und im Kunsthaus finden Interessierte Bücher aller Art: Vom Kinderbuch über Taschenbücher bis zur bibliophilen Rarität, Bücher für Jung & Alt zu allen Sachgebieten, Themen und in allen Preislagen. „Der Büchermarkt in Bocholt ist einfach toll. Hier findet man Bücher, die man gar nicht sucht“, versichern Jule Wanders, Leiterin des Fachbereichs Kultur und Bildung, und Rainer Heeke.

Heeke gibt zu, dass er „fast schon nicht mehr damit gerechnet“ habe, dass der Markt stattfinde: „Wir sind in Bocholt der einzige Büchermarkt in einem großen Umkreis, der stattfinden kann.“ Mit der Buchmesse in Leipzig habe es die erste Corona bedingte Absage gegeben, die Frankfurter Buchmesse folgte. „Wir hatten im Juni erfahren, dass Spezialmärkte wieder erlaubt sind und haben uns dann zusammengesetzt. Es gibt 19 Seiten Vorschriften, da waren wir ein ganzes Wochenende lang mit beschäftigt“, berichten Heeke und Wanders.

30 „Bookinisten“ vor Ort
Herausgekommen ist ein mit dem Kreis Borken abgestimmtes Konzept mit vorgegebenen Laufwegen, mit erheblich tieferen Ständen, die den Abstand gewährleisten. Sitzgelegenheiten gibt es nicht, auch die Cafeteria fällt weg, die in den vergangenen Jahren immer von Schulklassen betreut wurde. „Der Markt kann mit gutem Gewissen stattfinden, wir vermeiden nahezu alles, was auf Begegnung ausgelegt ist“, betont Wanders. Anstelle der sonst schon mal fast 50 Anbieter kommen in diesem Jahr nur 30. „Damit entzerren wir den Markt zusätzlich“, so Heeke. Händler, die auch noch Bücherkisten zum Stöbern anbieten, trennen diese mit Plexiglassscheiben.

Reduziertes Musikprogramm
Auch das Musikprogramm ist reduziert, aber abwechslungsreich. Für Musik sorgt ab 12:30 Uhr das Blockflötenensemble sowie das Klarinettentrio der Musikschule Bocholt-Isselburg. Musikalisches Highlight am Nachmittag ist ab 14 Uhr das russische Balalaika-Trio. „Sie machen „Gute-Laune-Musik“, französisches Savoir vivre mit russischer Seele“, kündigt Wanders an. Besucherinnen und Besucher sollen das Programm quasi im Vorbeigehen genießen.

Kunsthaus geöffnet
Im Kunsthaus, das während des Büchermarktes geöffnet ist, kann nicht nur die Ausstellung „Kunst, die bleibt“ besichtigt werden. Zwei Buchbinder, ein italienisches Paar und ein Niederländer, präsentieren ihre Arbeiten direkt vor Ort. Ins Kunsthaus gelangt man über den Eingang im Hof, Ausgang ist der eigentliche Haupteingang an der Osterstraße.
Die Buchhändler präsentieren sich wie gewohnt auf dem Gelände rund um das Kunsthaus und auf dem Parkplatz der dortigen Apotheke. Zudem wird der Parkplatz an der Ecke Osterstraße/Theodor-Heuss-Ring ebenfalls für den Büchermarkt genutzt.

***
PRESSE- und INFORMATIONSDIENST der Stadt Bocholt
Karsten Tersteegen, Amke Derksen, Bruno Wansing
Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58, (Glasbau – Flur 6)
D-46395 Bocholt

Nach oben