Stadt Hamm – ART 4.0: Werkausstellung Ute Hoeschen vom 17.11. bis zum 15.12. in der Stadthaus-Galerie

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Hamm -Hamm (NRW) – Eine bekannte Hammer Künstlerin präsentiert in der letzten Ausstellung des Jahres in der Stadthaus-Galerie einen kleinen Ausschnitt aus ihrem reichhaltigen Oeuvre: Ute Hoeschen. Der Titel, „ART 4.0“, steht dabei nicht für eine neue Dimension digitaler Transformation in ihrer Kunst, sondern für ihre mittlerweile vierte Ausstellung in der 25-jährigen Geschichte der Galerie.

Einmal mehr zeigt Ute Hoeschen dabei den Betrachtern eine neue, hoch spannende und eindrucksvolle künstlerische Facette ihrer Kreativität, erinnert gleichzeitig aber auch an vergangene Epochen. Die Ausstellung ist somit Retrospektive und Zukunftsausblick zugleich. Ihre Werke sind durchdacht komponiert, bestechen durch das stets richtige Maß zwischen beabsichtigter Bildaussage und dem Grad der gewählten Abstraktion des Dargestellten, umgesetzt mit höchster Intensität, viel Leidenschaft und in geradezu ästhetischer Perfektion. Allen Arbeiten zeigen einen absoluten Einklang von Komposition, Farb- und Materialauswahl. Mit ihrem zumeist pastosen Pinselstrich reißen sie die Betrachter mit und hinterlassen eine intensive und nachhaltige Wirkung.

Schon von Kindesbeinen an begeisterte sich Hoeschen für die Bildende Kunst, nicht umsonst zählte das Fach Kunst in der Schule zu ihren Lieblingsdisziplinen. Durch ständige Weiterbildung fand sie in den folgenden Jahren den Weg zur professionellen Gestaltung, studierte an der Europäischen Kunstakademie in Trier und belegte Kurse an den Kunstakademien Steffeln und Bad Reichenhall. Dank regelmäßiger bundesweiter Ausstellungen im In- sowie auch im Ausland hat sie sich in der Kunstszene einen Namen gemacht.

Zur Ausstellungseröffnung am 17. November um 11.30 Uhr in der Stadthaus-Galerie sind alle Kunstinteressierten herzlich eingeladen. Nach der Begrüßung durch Ulrich Weißenberg, Fachbereichsleiter Kultur der Stadt Hamm, wird Kunstwissenschaftlerin Dorothea Reichenberger eine Einführung in die Ausstellung geben. Für den passenden musikalischen Rahmen sorgt Michael Kunze mit seinem Saxofon.

Bis zum 15. Dezember ist die Ausstellung immer freitags von 16 bis 20 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Finissage ist am 15. Dezember um 12 Uhr. Der Eintritt ist frei!

***
Pressestelle der Stadt Hamm
Theodor-Heuss-Platz 16
59065 Hamm