Stadt Hamm – Bürgerversammlung zum Areal der ehemaligen Heilig-Geist-Kirche

Kirchengelände wird wohnbaulich nachgenutzt.

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Hamm-Aktuell-Hamm – Zur Nachnutzung des Areals der ehemaligen Heilig-Geist-Kirche an der Taubenstraße im Hammer Süden findet am Montag, 4. Juni, um 17 Uhr im Pfarrheim der Liebfrauenkirche (Liebfrauenweg 6) eine Bürgerversammlung statt, zu der die Stadtverwaltung herzlich einlädt. Diese Veranstaltung dient gleichzeitig auch der frühzeitigen Unterrichtung im Rahmen des Verfahrens zum Bebauungsplan „Taubenstraße“.

Unter der Leitung des Bezirksvorstehers Peter Raszka nehmen neben Mitarbeitern der Verwaltung auch Vertreter der Kirchengemeinde, des Vorhabenträgers und des Architekturbüros an der Bürgerversammlung teil. Ziel dieses Bebauungsplanes ist es, das Grundstück einer wohnbaulichen Nachnutzung zuzuführen, sobald die ehemaligen Kirchengebäude abgerissen sind.

Das Projekt soll zur Aufwertung des Hammer Südens beitragen. Bereits der Rahmenplan Innenstadt hatte vorgeschlagen, auf dieser Fläche zentrumsnahe Wohnungen zu schaffen; im Rahmen des Schlaun-Wettbewerbs 2015/2016 wurden erste Ideen von Studentinnen und Studenten entwickelt.

Zur Vorbereitung einer baulichen Nachnutzung des Areals hat die katholische Pfarrei St. Franziskus von Assisi Hamm in enger Zusammenarbeit mit dem Stadtplanungsamt ein Investorenauswahlverfahren durchgeführt, dessen Ergebnis nun in der öffentlichen Bürgerversammlung vorgestellt werden soll.

***
Pressestelle der Stadt Hamm
Theodor-Heuss-Platz 16
59065 Hamm