Stadt Hamm – Kultur: Der bewegte Mann – Das Musical

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Hamm-Aktuell-Hamm – „Kein Schwein ruft mich an…“ – 1994 machte Sönke Wortmanns Verfilmung des Kult-Comics von Ralf König nicht nur Max Raabe einem breiten Publikum bekannt, sondern sorgte auch für volle Kinosäle und heimste zahlreiche Preise ein. Mehr als 20 Jahre später erobert die Geschichte nun als Musical die Theaterbühne: am Freitag, 12. Oktober, ist die spritzige Inszenierung mit witzigen Texten, ohrwurmträchtigen Melodien und viel Gespür für Situationskomik um 19.30 Uhr im Kurhaus zu sehen.

Axel und Doro könnten so glücklich sein, denn sie sind jung, sexy und verliebt. Doch während sie für eine tiefergehende und lang andauernde Beziehung bereit ist, kann er sich nicht ernsthaft vorstellen, seine unwiderstehliche Männlichkeit nur einer einzigen Frau zu widmen. Und so kommt es, wie es kommen muss: Doro erwischt ihren Axel in flagranti mit einer anderen und wirft ihn kurzerhand aus ihrer Wohnung und ihrem Leben.

Damit könnte die Geschichte auch schon beendet sein, doch Doro ist schwanger und Axel ahnt natürlich nichts davon. Stattdessen trifft er Norbert, der ihm sehr bereitwillig eine neue Heimstatt bietet, denn Axel ist nicht nur für die Frauenwelt eine interessante Herausforderung. Und während sein neuer Freund ihn in eine Szene einführt, die für Axel in jeglicher Hinsicht vollkommen neu ist, wird er verzweifelt von seiner Ex-Freundin gesucht, die ihn über seine bevorstehende Vaterschaft in Kenntnis setzen will. Als sie ihn endlich findet, liegt er im Bett – mit Norbert. Eine Reihe von Missverständnissen gepaart mit emotionalem Chaos sind vorprogrammiert.

Zwischen Potenzmitteln und bauchfreien Sporttops, Diskussionen über Tofuwurst und Monogamie spielt das turbulente Musical voller Witz und Ironie mit nahezu allen Klischees hetero- und homosexueller Beziehungen. Dabei treibt jede der Figuren das Gleiche an: die Sehnsucht nach der großen Liebe.

Der Mann ist Kult: 1987 erschien Ralf Königs Comic „Der bewegte Mann“ und machte ihn einem breiten Publikum auch weit jenseits der Schwulenszene bekannt. Ein Jahr später folgte die Fortsetzung „Pretty Baby“. Seine Bücher wurden bis dato in 15 Sprachen übersetzt, mit knapp sieben Millionen verkauften Exemplaren ist er einer der weltweit populärsten Autoren explizit schwuler Geschichten. Wir seiner Werke wurden für das Kino verfilmt, daneben gibt zahlreiche Puppenspiele, Theaterstücke und seit dem 26.07.2017 (Uraufführung im Thalia-Theater Hamburg) auch ein Musical.

***
Pressestelle der Stadt Hamm
Theodor-Heuss-Platz 16
59065 Hamm