Stadt Herten – Zugefrorene Teiche bergen Gefahren: Stadt gibt Eisflächen grundsätzlich nicht frei

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-Nachrichten-Aktuell-Stadt Herten – Der Winter ist da und zugefrorene Teiche sind zum Beispiel für Kinder beliebte aber auch gefährliche Spielplätze.

Nicht selten brechen sie in das dünne Eis ein. Der Zentrale Betriebshof Herten warnt ausdrücklich vor dem Betreten der Eisflächen.

Eltern sollten ihre Kinder nicht unbeaufsichtigt in der Nähe von Gewässern spielen lassen. Auch Personen, die mit ihren Hunden spazieren gehen, sollten vorsichtig sein, wenn sie ihr Tier freilaufen lassen.

Das Einbrechen in vermeintlich zugefrorene Seen kann lebensgefährlich sein. Bei Notfällen sollte immer die Feuerwehr unter der Nummer 112 gerufen werden.

***
Herausgeberin:
Pressestelle der Stadt Herten
45697 Herten