Stadt Mönchengladbach – EILMELDUNG: Bombenfund am Reststrauch – Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg wird bereits um 14:15 Uhr entschärft

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mönchengladbach -Stadt Mönchengladbach – EILMELDUNG: Im Rahmen von Überprüfungsarbeiten für eine Baumaßnahme wurde am heutigen Mittwoch, 13. Mai, am Reststrauch in unmittelbarer Nähe zu einem Baumarkt eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Die 250 Kilogramm-Bombe britischer Herkunft wird bereits heute um 14:15 Uhr entschärft.

Ein Sicherheitsradius von 300 Metern um den Fundort muss dafür evakuiert werden. In diesem Bereich sind lediglich zwei Haushalte betroffen. Auch einige Gewerbebetriebe werden evakuiert, darunter der Baumarkt am Reststrauch. Die Evakuierungsmaßnahmen laufen bereits. Im Radius von 300 Meter bis 500 Metern um die Fundstelle dürfen sich während der Entschärfung keine Personen im Freien aufhalten. Außerdem sollen die Fenster geschlossen bleiben. Von dieser Maßnahme sind nur zehn Haushalte betroffen und vereinzelte Gewerbebetriebe.

Da die Autobahn A61 und die Bahnlinie durch den Sicherheitsbereich führen, müssen die Autobahn und die Anschlussstelle MG-Wickrath sowie der Reststrauch für die Zeit der Entschärfung komplett gesperrt werden. Der Reststrauch und die Autobahn mit Anschlussstelle bleiben aber bis auf die Anliegerstraßen bis 14 Uhr befahrbar. Auch der Bahnverkehr wird für die Dauer der Entschärfung eingestellt.

***
Stadt Mönchengladbach – Stabsstelle Presse & Kommunikation
Rathaus Abtei – 41050 Mönchengladbach