Stadt Münster – Bombe entschärft: Straßen frei, Evakuierung aufgehoben

Kampfmittelbeseitigung machte britische Fliegerbombe unschädlich.

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Münster-Aktuell-Münster – Die 250-Kilogramm-Bombe im Bereich des Friesenrings ist entschärft. Sie war mit einem einfachen mechanischen Aufschlagzünder bestückt.

Um 20.43 Uhr konnte die Feuerwehr den Bereich rund um die Dreifaltigkeitsschule wieder für den Verkehr freigeben und die Evakuierungszone aufheben. Die Kampfmittelbeseitigung hatte die britische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg am Montagnachmittag, 23. April freigelegt.

Die Bombe lag in zirka drei Meter Tiefe und hatte einen mechanischen Aufschlagzünder. Um die Entschärfung vornehmen zu können, wurde das Gebiet im Umkreis von bis zu 300 Meter um die Fundstelle evakuiert.

Während der Evakuierung war die Sporthalle des DJK Zentrums als Betreuungsstelle eingerichtet. Sie wurde von 75 Männern und Frauen aufgesucht. 19 Personen, die auf Unterstützung angewiesen waren, wurden aus der Evakuierungszone gefahren.

***
Herausgeberin: Stadt Münster
Presse- und Informationsamt, 48127 Münster