Stadt Würselen – STADTRADELN – Radeln für ein gutes Klima startet am 1. Juni

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Würselen-Aktuell-Stadt Würselen – (psw/ma) Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Würselen an der Aktion STADTRADELN, einer internationalen Kampagne des Klima-Bündnis für mehr Klimaschutz und Radverkehrsförderung.

Gemeinsam mit vielen anderen Kommunen in der StädteRegion gilt es, ab Pfingstmontag wieder an 21 aufeinander folgenden Tagen jeden gefahrenen Rad-Kilometer zu sammeln und zu registrieren – dabei ist es egal, ob ausschließlich aus eigener Kraft oder mit elektrischer Unterstützung geradelt wird. Im Rahmen des Wettbewerbs können die Teilnehmenden die Vorzüge des Fahrrads in einer spielerischen Konkurrenz-Situation miteifernder Teams selbst erfahren.

Gemeinsam mit Bürgermeister Arno Nelles und Fachdienstleiterin Nina Schierp freut sich die Koordinatorin und Ansprechpartnerin der Aktion in Würselen, Bettina Püll, auf die drei Wochen im Juni: „Im Vorjahr sind 6 Teams mit insgesamt 69 aktiven Radler*innen in den Wettbewerb gegangen. Am Ende des Aktionszeitraums sind wir in Würselen 16.000 km geradelt und haben 2,3 t C02 eingespart – ich hoffe, dass wir dieses Ergebnis in diesem Jahr noch deutlich toppen können!“ Im städteregionalen Vergleich bedeutete das die Plätze 8, 11 und 18 von insgesamt 96 Teams. „Ein super Ergebnis“, findet auch Nina Schierp, Leiterin des Fachdienstes Stadtplanung, Umwelt und Wohnen. „Das uns zeigt, dass die Bürger*innen bereits sensibilisiert sind für die Fahrradnutzung im Alltag und die Radverkehrsförderung in der öffentlichen und politischen Diskussion immer mehr Bedeutung erfährt.“

Auch das Bundesgesundheitsministerium ist überzeugt, dass das Fahrrad das sinnvollste Verkehrsmittel für die verbleibenden unvermeidlichen Wege ist – sei es zum Einkaufen oder zur Arbeit – besonders in Zeiten der Corona-Pandemie als beste Alternative zum ÖPNV und in vielen Fällen auch dem Auto vorzuziehen. Den derzeitigen Einschränkungen ist es auch geschuldet, dass die Stadt Würselen Schulen und Kitas nicht gesondert bewerben wird: Der Schulbetrieb läuft derzeit nur sehr eingeschränkt und die Kitas haben ihren Regelalltag ebenfalls noch nicht wiederaufgenommen. Bewegung an der frischen Luft und Ausflüge mit dem Rad in die nähere Umgebung in dieser Zeit, in der das öffentliche Leben immer noch auf Sparflamme läuft, fördert aber nicht nur unsere Gesundheit, sondern vermeidet Langeweile bei Kids, Erwachsenen und Senioren gleichermaßen, ohne dass man sich dabei zu nahe kommt. Daher hofft Bürgermeister Arno Nelles, der privat auch gerne in die Pedale tritt, auf rege Beteiligung seiner Mitbürger*innen. „Ich würde mich freuen, wenn sich ganz viele Teams und ganz viele Kinder mit ihren Familien anmelden, die für unser schönes Würselen radeln – aber auch Einzelfahrerinnen und -fahrer sind herzlich willkommen und können sich im „Offenen Team“ registrieren!“

Der Klimaschutzgedanke steht bei dieser weltgrößten Radkampagne, bei der 2019 insgesamt 407.734 Teilnehmer*innen aus 1.127 Kommunen mehr als 77 Mio. Kilometer geradelt sind und einen neuen Rekord aufgestellt haben, natürlich an erster Stelle – aber nicht nur 11.000 t CO2 wurden dabei eingespart, sondern die Umwelt wurde auch durch weniger Abgase und Lärm ein bisschen lebenswerter.

Den engagiertesten Teams winken auch in diesem Jahr wieder attraktive Preise. Neben dem Klimabündnis selbst, das die besten Teams und Newcomer sowie die aktivsten Parlamentarier auszeichnen wird, lässt es sich auch die StädteRegion Aachen nicht nehmen, Siegerteams in verschiedenen Kategorien auszuzeichnen. Die Siegerehrung mit Preisverleihung ist im Rahmen des Radkulturtages in Stolberg am 20. September 2020 geplant – vorausgesetzt, dass sich die Lage in Bezug auf die Corona-Pandemie bis dahin entspannt.

Die Teilnahme ist ganz einfach, melden Sie sich für Ihre Kommune unter www.stadtradeln.de/staedteregion-aachen an und gründen Sie ein neues Team oder treten Sie einem bestehenden bei. Während des Aktionszeitraums tragen Sie Ihre Kilometer einfach in den Online Radelkalender ein oder lassen diese von der App registrieren. Radelnde ohne Internetzugang melden ihre Kilometer bei der Ansprechpartnerin bei der Stadt Würselen:

Bettina Püll, Fachdienst 4.3, Tel. 02405 67-355, E-Mail: bettina.puell@wuerselen.de.
Weitere Informationen zur Registrierung und Erfassung der Kilometer gibt es auch auf der Webseite der StädteRegion Aachen oder auf stadtradeln.de.

Mitmachen – in drei Schritten erklärt

Interessierte melden sich unter www.stadtradeln.de/staedteregion-aachen an und können ein eigenes Team gründen, einem bestehenden Team beitreten oder als Einzelradler im offenen Team mitmachen.
Im Zeitraum vom 1. Juni bis zum 21. Juni zählt jeder Kilometer, der mit dem Rad zurückgelegt wird – beruflich und privat!
Die gefahrenen Kilometer können eingetragen werden über die Stadtradeln-App, über das Internet, indem man sich unter „Mein Stadtradeln“ einloggt und im „km-Buch“ die gefahrenen Strecken eingibt oder über Erfassungsbögen, die über die Ansprechpartnerin im Rathaus erhältlich sind.

—–


Pressestelle der Stadt Würselen
Rathaus Morlaixplatz 1
52146 Würselen