StädteRegion Aachen – Positiver Corona-Fall: Das Berufskolleg Herzogenrath bleibt bis mindestens 15. März geschlossen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Herzogenrath -StädteRegion Aachen – Ein junger Mann, der das Berufskolleg Herzogenrath besucht, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der Krankheitsverlauf ist mild, es wurde häusliche Quarantäne angeordnet. Die StädteRegion als Schulträger hat entschieden, dass das Berufskolleg HERZOGENRATH aus diesem Grund mindestens bis 15. März vorsorglich geschlossen wird. Das Gesundheitsamt wird in dieser Zeit versuchen, möglichst viele direkte Kontaktpersonen zu identifizieren.

Kontaktpersonen sind nach einer Definition des Robert-Koch-Instituts alle, die mindestens 15 Minuten „face to face“, also in direktem, nahem Kontakt in einem geschlossenen Raum mit dem Betroffenen zusammen waren. Die direkten Kontaktpersonen werden gezielt vom Gesundheitsamt aufgefordert, in häuslicher Quarantäne zu bleiben. Alle, die nicht als Kontaktperson identifiziert wurden, müssen nicht zu Hause bleiben! Auch das benachbarte Gymnasium bleibt geöffnet.

Es ist in diesem Fall aus medizinischer Sicht nicht erforderlich, die gesamte Schülerschaft häuslich abzusondern, d.h. die Schülerinnen und Schüler dürfen weiter ihrer Arbeit nachgehen, sofern ihnen nicht vom Gesundheitsamt in direktem persönlichen Kontakt andere Auflagen gemacht wurden. Die Schulklasse des betroffenen Schülers wird zu diesem Zweck einzeln kontaktiert, um dann eine Erstanamnese durchzuführen.

Die Räume der Schule dürfen weiter öffentlich genutzt werden. Auch das Personal darf weiter arbeiten.

***
StädteRegion Aachen