Arbeit für 130 Einsatzkräfte