Wesel – 29-Jähriger leistete an der Wackenbrucher Straße massiv Widerstand

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Aktuell -Wesel – Am Freitag gegen 02.00 Uhr rief eine 29-jährige Weselerin die Polizei um Hilfe:

Ein 29-jähriger Weseler hielt sich in der Wohnung der Frau an der Wackenbrucher Straße auf. Als es zu Streitigkeiten kam, sollte der Mann die Wohnung verlassen. Nachdem er sich mehrfach weigerte, rief die 29-Jährige die Polizei.

Der alkoholisierte Weseler zeigte sich von Beginn an verbal aggressiv und weigerte sich fortwährend, die Wohnung zu verlassen.

Daraufhin sollte er in Gewahrsam genommen werden.

Doch der Weseler sperrte sich aktiv gegen die Fesselung und versuchte, sich immer wieder aus der Fixierung zu winden.

Auch während des Transports zum Fahrzeug versuchte der 29-Jährige, sich im Treppenhaus des Wohnhauses mehrfach von den Stufen abzustoßen, um so einen Sturz der Beamten zu provozieren.

Vor dem Streifenwagen versuchte er erneut, die Beamten zu Fall zu bringen.

Schließlich konnte der Weseler dem Gewahrsam zugeführt werden, wo er zur Ausnüchterung verblieb.

Die Beamten blieben unverletzt.

Den 29-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Kreispolizeibehörde Wesel