Aktuelles von der Polizei in Rheinland-Pfalz -Wehr – Nur durch ein Brems- und Ausweichmanöver gelang es einem 26-jährigen Autofahrer im letzten Moment einen Zusammenstoß mit einem Komplettrad zu vermeiden, den unbekannte Täter von einer Brücke auf die Fahrbahn warfen.

Der Autofahrer war am Samstag (02.12.2017) gegen 22.00 Uhr auf der Bundesstraße 412 zwischen Weibern und BAB 61 unterwegs. Beim Unterfahren einer Brücke (Überführung K 65) erkannte er im letzten Moment, dass ein größerer Gegenstand von der Brücke fiel.

Er hielt an und fand auf der Fahrbahn, vier Kompletträder (Reifen auf Felgen), die offensichtlich zuvor von unbekannten Tätern von der Brücke auf die Fahrbahn geworfen wurden.

Weitere Ermittlungen durch die Polizei Remagen ergaben, dass es sich bei Tätern um mehrere Personen handeln dürfte.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Remagen (Tel: 02642/9382-0 oder E-Mail: piremagen@Polizei.rlp.de.

OTS: Polizeidirektion Mayen

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Aktuelles-von-der-Polizei-in-Rheinland-Pfalz-.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Aktuelles-von-der-Polizei-in-Rheinland-Pfalz--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinPolizeiRheinland-Pfalz05.12.2017,auf B 412,Autofahrer weicht im letzten Moment aus,Ins Gehirn geschissen,Mordanschlag,Nachrichten,News,Rheinland-Pfalz,Unbekannte werfen Kompletträder von Brücke,WehrWehr - Nur durch ein Brems- und Ausweichmanöver gelang es einem 26-jährigen Autofahrer im letzten Moment einen Zusammenstoß mit einem Komplettrad zu vermeiden, den unbekannte Täter von einer Brücke auf die Fahrbahn warfen.Der Autofahrer war am Samstag (02.12.2017) gegen 22.00 Uhr auf der Bundesstraße 412 zwischen Weibern und BAB...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt