Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Hamburg -

Hamburg – Wieso, weshalb, warum? Mobilitätstag über Baustellenkoordinierung am 4. November

Infoveranstaltung für Bürgerinnen und Bürger mit Senator Westhagemann. Hamburg – Baustellen bewegen Hamburg. Damit die Menschen dennoch gut durch den Straßenverkehr kommen und stets informiert sind, wurde die Baustellenkoordinierung in Hamburg vor knapp einem Jahr neu aufgesetzt. Beim Mobilitätstag in der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation können sich am Montag, 4. November zwischen 15.30 Uhr und 19.30 Uhr alle Interessierten informieren. Am Nachmittag ab 15.30 Uhr können die Bürgerinnen und Bürger ins Gespräch kommen mit Allen, die Hamburgs Straßen,…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Baden-Württemberg -

Rastatt – Warum? Unvermittelt vor der Schlossgalerie geschlagen, gibt es Zeugen?

Rastatt (BW) – Die Hintergründe einer körperlichen Attacke am Montagabend vor der Schlossgalerie in der Bahnhofstraße sind noch unklar. Laut Schilderung einer 37 Jahre alten Frau soll sie nach einer Unterhaltung mit einem Bekannten gegen 18 Uhr von einem etwa 50-jährigen Mann unvermittelt angegriffen und beleidigt worden sein. Der Unbekannte hätte die Frau angeschrien, am Hals gepackt und ins Gesicht geschlagen. Anschließend sei der mit einer schwarzen Jacke, einer schwarzen Wollmütze und mit Bluejeans bekleidete Mann in Richtung Bahnhof geflüchtet….

Nachrichten-aus-der-Stadt-Dresden-Aktuell-

Dresden – Blaues Band Geberbach: Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum?

Online-Infos und geplante Beteiligung zum neuen Erholungsraum. Dresden (SN) – Frischluft und Naturfreizeitpark zugleich: Das Blaue Band Geberbach ist die Hauptmaßnahme im neuen Fördergebiet „Dresden Südost – Zu neuen Ufern“. Es soll mehr Grün in die Stadt bringen und die Flächen vor allem für alle Dresdnerinnen und Dresdner erlebbar machen. Geplant ist ein Erholungsraum mit neuen Gewässer- und Wegeverbindungen, der sich gleichzeitig günstig auf das Stadtklima auswirkt. Ab sofort können sich die Dresdnerinnen und Dresdner über den Fortschritt ihrer neuen…