Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Tübingen

Tübingen – Umwelt-Aktion: Tübingen schaltet die Lichter aus am 28. März

Tübingen (BW) – Umwelt-Aktion: „Licht aus“ heißt es bei der Earth Hour am Samstag, 28. März 2020. Auch die Universitätsstadt Tübingen macht wieder bei der weltweiten Klimaschutzaktion mit und schaltet von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr die Beleuchtung an der Neckarmauer, am Hölderlinturm, am Rathaus und an den Fassaden in der historischen Innenstadt aus. Bei der Earth Hour des World Wide Fund For Nature (WWF) setzen mehr als 7.000 Städte in der ganzen Welt für 60 Minuten ein Zeichen für…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wolfsburg -

Stadt Wolfsburg – Umwelt: Wolfsburg schaltet Licht aus – Stadt beteiligt sich an der weltweiten Earth Hour-Aktion

Stadt Wolfsburg (NI) – Umwelt: An der weltweiten Klimaschutzaktion Earth Hour beteiligt sich die Stadt Wolfsburg in diesem Jahr erneut. Sie findet am Sonnabend, 28. März, um 20.30 Uhr statt. Viele Städte, Gemeinden und Unternehmen auf der ganzen Welt und Millionen Menschen setzen damit ein gemeinsames Zeichen. Sie alle schalten bei der weltweit größten Aktion für mehr Klima- und Umweltschutz für eine Stunde das Licht aus. In Wolfsburg wird die Fassadenbeleuchtung am Schloss Wolfsburg, am Schloss Fallersleben, in der Autostadt,…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Magdeburg -

Landeshauptstadt Magdeburg – Umwelt: Eine Stunde Dunkelheit – Earth Hour 2020 für einen lebendigen Planeten

Am 28. März 2020 Earth Hour auch in Magdeburg/Mitmachende gesucht. Magdeburg (ST) – Umwelt: Am 28. März ist es wieder soweit: Um 20:30 Uhr Ortszeit machen Millionen Menschen, Städte und Wahrzeichen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus. Das ist die Earth Hour. Sie ist damit die größte Umweltschutzaktion unseres Planeten. Die Landeshauptstadt Magdeburg wird sich wieder mit städtischen Gebäuden und Objekten, u.a. mit der Johanniskirche, dem Alten Rathaus, dem Kloster Unser Lieben Frauen sowie dem Dom…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -

Mainz – Verkehrsdezernentin Katrin Eder und DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch vereinbaren eine Verschiebung des Dieselfahrverbots

Mainz – (rap) In einer konstruktiven und atmosphärisch angenehmen Videokonferenz zwischen Verkehrsdezernentin Katrin Eder und dem Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH), Jürgen Resch, wurden in der aktuellen Situation der Corona-Krise folgendes vereinbart: Die Stadt Mainz und die Deutsche Umwelthilfe verfolgen gemeinsam das Ziel, den europäischen Grenzwert für Stickoxide einzuhalten. Die Stadt Mainz wird den Luftreinhalteplan mit der Erweiterung auf die Rheinachse wie geplant fertigstellen, um den Anwohnerinnen und Anwohnern sowie allen Menschen, die sich dort aufhalten, eine gesunde Lebensumgebung zu…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Pirmasens -

Pirmasens – Umwelt: Abfallentsorgung in Zeiten der Corona-Krise

Pirmasens – Umwelt: Die momentane Situation macht auch vor der Abfallwirtschaft nicht halt. Um einer Ausbreitung des Corona-Virus durch kontaminierte Abfälle zu verhindern, ist ein sorgfältiger Umgang mit allen Abfällen geboten: Abfälle aus Haushalten, die unter angeordneter Quarantäne stehen, gehören alle in die Restmülltonne. Sie sollten nicht – wie normalerweise üblich – getrennt gesammelt und entsorgt werden. Zum Schutz der städtischen Mitarbeiter, die nach wie vor bei der Müllabfuhr ihren Dienst verrichten, aber auch der Nachbarn die gegebenenfalls die Tonnen…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Kaiserslautern -

Kaiserslautern – Earth Hour: Mitmachen erwünscht! Am 28. März geht ab 20.30 Uhr weltweit eine Stunde das Licht aus

Kaiserslautern – Earth Hour: Millionen Menschen auf der ganzen Welt schalten am Samstag, 28. März, von 20.30 bis 21.30 Uhr zu Hause das Licht aus. Sie beteiligen sich an der Aktion Earth Hour – die Stunde der Erde – und setzen damit ein Zeichen für die weltweite Bedeutung des Klimaschutzes. Im Kern der Earth Hour steht folgende Idee: 60 Minuten Dunkelheit, damit allen ein Licht aufgeht. Auch die Stadt Kaiserslautern nimmt an der symbolischen Licht-Aus-Aktion teil und lässt während des…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Neu-Ulm -

Neu-Ulm – Coronavirus: Falsch verwendete Produkte belasten städtische Kläranlagen

Neu-Ulm – Coronavirus: Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen Tagen zu völlig unvernünftigen Hamsterkäufen geführt. Vor allem Toilettenpapier war hierbei heiß begehrt. Dies hatte zur Folge, dass offensichtlich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger beim Toilettengang ersatzweise zu anderen Hygieneprodukten gegriffen haben. Die städtische Abteilung Stadtentwässerung stellte zuletzt vermehrt Produkte wie Feucht-, Kosmetik- oder Küchentücher in der Kanalisation der Stadt und den städtischen Pumpwerken fest. Jochen Meissner, Abteilungsleiter Stadtentwässerung und Wasserbau in der Neu-Ulmer Stadtverwaltung, warnt eindringlich davor, andere Produkte als Toilettenpapier…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bayreuth -

Landkreis Bayreuth – Hinweis zur Entsorgung von Abfällen aus privaten Haushalten, die mit dem Coronavirus kontaminiert sein können

Landkreis Bayreuth – Hinweis zur Entsorgung: Das Landratsamt Bayreuth weist darauf hin, dass Haushalte, in denen positiv auf COVID-19 getestete Personen leben, oder solche, die unter Infektionsverdacht stehen, ihre Abfälle wie folgt entsorgen sollen: Entsorgung von ggf. mit Coronaviren kontaminierten Abfällen (z.B. Taschentücher, Mund-Nasen-Schutz, Hygieneartikel) über den Restmüll, Sammlung in verschlossenen Behältern im Haus, Entsorgung über die Restmülltonne nicht lose, sondern in Mülltüten, welche z.B. durch Verknoten sicher verschlossen werden. Für diese Haushalte gilt: Alle mit Sekreten in Berührung gekommenen…

20200319_PM_Im Wald leiden Bäume und Wege_Bild

Lahnstein – Umwelt: Auch die Wanderwege leiden mit dem Wald – Wegen Borkenkäferbefall müssen kranke Fichten geerntet werden

Lahnstein – Umwelt: Überall im Land stemmen sich Waldbesitzer und Forstleute gegen einen vernichtenden Borkenkäferbefall von historischem Ausmaß. Auch im Stadtwald Lahnstein führt dies dazu, dass im vergangenen Jahr 2019 mit fast 32.000 Festmetern Fichten-Käferholz die zehnfache Menge dessen notgeerntet werden musste, was in einem Normaljahr an Fichte eingeschlagen wird. Die damit verbundenen Maschineneinsätze machen sich trotz sorgfältiger Planung am Wegenetz bemerkbar: Wirtschafts- und Wanderwege sind in einem teils desolaten Zustand. „Es ist leider nicht möglich, eine Katastrophe zu meistern…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Rotenburg-Wümme -.jpg

Landkreis Rotenburg (Wümme) – Altpapiervereinssammlung werden wegen Coronavirus jetzt ausgesetzt

Landkreis Rotenburg (Wümme) (NI) – Aufgrund der neuen Allgemeinverfügungen zum Coronavirus sind die anstehenden Altpapiervereinssammlungen nicht mehr möglich und werden für die kommenden fünf Wochen ausgesetzt. Die Abholungen der Tonnen findet weiterhin statt. Folgende Altpapiervereinssammlungen sind ausgesetzt: Sammlungen 28.03.2020: SV Anderlingen für die Ortschaften Anderlingen, Fehrenbruch, Grafel, Winderswohlde und Meinstedt. Schützenverein Nieder Ochtenhausen für die Ortschaft Nieder Ochtenhausen. Schützenverein Kuhstedtermoor für die Ortschaft Kuhstedtermoor. Freiwillige Feuerwehr Augustendorf für die Ortschaft Augustendorf. Sammlungen 04.04.2020 Landjugend Glinstedt für die Ortschaften Glinstedt und…