Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Koblenz -

Koblenz – Zinssenkung: Soziale Wohnraumförderung für den Erwerb von selbst genutztem Eigentum

Koblenz – Zinssenkung: Der Kauf oder Bau der eigenen vier Wände kann mit Hilfe der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) noch günstiger finanziert werden. Angesichts des anhaltend niedrigen Zinsniveaus unterstützt die ISB niedrige und mittlere Einkommensgruppen beim Bau oder Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum zu noch günstigeren Konditionen: Für Darlehen mit einer Laufzeit von 10 Jahren beträgt der aktuelle Zinssatz jetzt 0,25 %, bei einer 15jährigen Laufzeit 0,6 %, für 20 Jahre 0,85 % und bei einer Laufzeit bis zur…

Mittelrhein-Tageblatt - Soziales und Leben -

Soziales und Leben – Bertelsmann Studie: Eigentum schützt vor der Armut im Alter

Soziales und Leben – Bertelsmann Studie: Die Altersarmut in Deutschland wird in den nächsten Dekaden stark steigen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Bertelmann Stiftung, des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Laut den Wissenschaftlern wird die Armutsrisikoquote von etwa 16 Prozent in den Jahren 2015 bis 2020 auf 20 Prozent in der zweiten Hälfte der 2030er Jahre zunehmen, also um 25 Prozent steigen. Diese Grundsicherungsquote wird im genannten Zeitraum von etwa 5,5…

Tiermagazin – Forsa-Umfrage: Dieses Haustier besitzen Deutsche mit höherem Einkommen

Tiermagazin – In jedem zweiten Haushalt in Deutschland (49%) maunzt, bellt oder zwitschert es in heimischen Wohnzimmern. Doch welches Haustier ist des Deutschen Liebling: Hund oder Katze? Und wieviel geben Tierbesitzer monatlich für ihre tierischen Mitbewohner aus? Das hat eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag des Verbraucher- und Ratgeberportals Sparwelt.de untersucht. – Beliebtestes Haustier ist die Katze (25 %) – Die meisten Haustierbesitzer (28 %) geben zwischen ca. 20 und 40 Euro im Monat aus – Wichtigster Faktor beim Futter ist…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Sachsen -

Sachsen / Dresden – Jetzt Lohnsteuer – Freibeträge für das Jahr 2020 beantragen

Sachsen / Dresden – Lohnsteuer: Lohnsteuerzahler können beim zuständigen Wohnsitzfinanzamt ab sofort für den Lohnsteuerabzug 2020 einen Freibetrag beantragen. Durch den Freibetrag ermäßigt sich die Lohnsteuer, die der Arbeitgeber vom Arbeitslohn einbehalten muss. Ein Freibetrag kann auch für die Dauer von zwei Kalenderjahren berücksichtigt werden. Diese Verfahrenserleichterung ist insbesondere für Arbeitnehmer ratsam, die in den beiden Folgejahren voraussichtlich in etwa gleich bleibende Aufwendungen haben. Das können zum Beispiel erhöhte Werbungskosten bei Pendlern oder Mehraufwendungen für beruflich veranlasste doppelte Haushaltsführung sein….

Ratgeber-Recht-und-Urlteil- Deutsches Tageblatt -

Ratgeber Recht – Wussten Sie, …? … welche Vorsorgeaufwendungen Sie von der Steuer absetzen können?

Ramona Paul, Versicherungsexpertin bei der IDEAL Versicherung, klärt Sie auf. Ratgeber Recht – Aufwendungen für die Vorsorge betreffen entweder die Altersvorsorge oder sonstige Vorsorgeaufwendungen. Zur Altersvorsorge zählen beispielsweise die Aufwendungen für die Riester-Rente sowie die Arbeitnehmerbeiträge für die gesetzliche Rentenversicherung. Zu den sonstigen Vorsorgeaufwendungen gehören etwa Beiträge zur Berufsunfähigkeits- oder Erwerbsunfähigkeits-, Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen-, Unfall- oder Krankenzusatzversicherung. Auch Beiträge zu einer Privat- oder Kfz-Haftpflichtversicherung sind als Vorsorgeaufwendungen absetzbar. Voraussetzung für die steuerliche Absetzbarkeit der Aufwendungen ist, dass der Versicherte überhaupt…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Ludwigshafen -

Ludwigshafen – Geldanlage und finanzielle Vorsorge: Vortrag bei der Volkshochschule am Dienstag, 24. September

Ludwigshafen – Wer als Privatperson Geldanlage und finanzielle Vorsorge selbst in die Hand nehmen möchte, aber noch nicht richtig weiß, wie und wo, ist beim Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Walz von der Hochschule Ludwigshafen am Dienstag, 24. September 2019, 18.30 bis 20 Uhr, in der Volkshochschule im Bürgerhof genau richtig. Folgende Fragestellungen werden beantwortet: Welche Finanzprodukte sind sinnvoll? Wie kann ich prüfen, ob diese solide sind? Wie erkenne ich Manipulationen, Tricks und Hintertürchen? Welche Gefahr entsteht durch Inflation? Was…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wertheim

Stadt Wertheim – Beratung zur Altersvorsorge am Donnerstag, 19. September

Wertheim (BW) – Eine Beratung zur Altersvorsorge bietet die Deutsche Rentenversicherung am Donnerstag, 19. September, im Rathaus Wertheim, Besprechungszimmer 206, an. Die Beratung ist unabhängig, neutral und kostenlos. Sie richtet sich an alle Interessierten, auch an junge Leute und Berufseinsteiger aus Wertheim und den Nachbargemeinden. Termine können unter Telefon 09341/9217-17 vereinbart werden. In der Beratung können folgende Fragen besprochen werden: Wie hoch wird die Gesamtversorgung (gesetzlich, betrieblich, privat) im Alter sein? Welche Abgaben (zum Beispiel Steuern) fallen im Alter an?…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Boppard -

Boppard am Rhein – Termine für die Entgegennahme von Rentenanträgen in Boppard im Mai 2019

Boppard am Rhein – Am 06.05.2019 und am 16.05.2019 nimmt der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund, Herr Pawelski, im Alten Rathaus Boppard Renten- und Kontenklärungsanträge entgegen, unabhängig davon, bei welchem Rentenversicherungsträger das Konto geführt wird. Dazu sind der Personalausweis oder Reisepass sowie sämtliche Rentenversicherungsunterlagen erforderlich. Die Antragstellung für andere Personen, zum Beispiel den Ehegatten, ist nur bei Vorlage einer Vollmacht möglich. Terminvereinbarung: Stadtverwaltung Boppard, Telefon 06742/103-0. *** Stadt Boppard