Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bayreuth -

Bayreuth – Stadt Bayreuth erinnert am 29.02.2020 an Bürgermeister Heinz Hamann

BAYREUTH (BY) – Am Samstag, 29. Februar, jährt sich der Geburtstag von Bayreuths ehemaligem Bürgermeister Heinz Hamann zum 100. Mal. Die Stadt Bayreuth wird aus diesem Anlass an seiner Grabstätte auf dem Friedhof St. Georgen einen Kranz niederlegen. Für die SPD saß Heinz Hamann von 1966 bis 1990 im Bayreuther Stadtrat. In den Jahren 1969 bis 1978 war er Bayreuths Zweiter Bürgermeister, von 1978 bis 1984 Dritter Bürgermeister. Der im März 1999 verstorbene Kommunalpolitiker war zudem Träger des Goldenen Ehrenrings…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Koblenz -

Koblenz – Beirat für Migration und Integration konstituiert sich – neuer Vorsitzender Vito Contento

Koblenz – Bei der konstituierenden Sitzung des Beirates für Migration und Integration mit Bürgermeisterin Ulrike Mohrs wurde Vito Contento einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Mit den 4 Vertretern und Vertreterinnen Simona Canuto, Karima Faddane, Dirk Schaefer und Oghuzan Oguz wird er nun dem Beirat vorstehen. Die weiteren Beiratsmitglieder sind: Feven Ande-Schaden, Monika Artz, Manfred Bastian, Sherin Daudi, Maria Anna Hartmann, Marina Khan, Laura Martin Martorell, Monika Sauer, Pasquale Sicilia, Soumaia Talo Alolabi, Danienne Wete und Mahmud Ziab. Aufgabe des Beirates…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Tübingen

Tübingen – Levin Westermann wird Tübingens Stadtschreiber 2020

Tübingen (BW) – Der Lyriker Levin Westermann erhält in diesem Jahr das Stadtschreiber-Stipendium der Universitätsstadt Tübingen. Von April bis Juni 2020 wird er im Stadtschreiber-Domizil, dem ehemaligen Aufseherhäuschen am Stadtfriedhof, leben und arbeiten. In dieser Zeit können die literarisch interessierten Tübingerinnen und Tübinger den Autor und seine Texte kennenlernen. Außerdem wird er ein Seminar am Studio Literatur und Theater der Universität halten. Der Lyriker freut sich bereits auf Tübingen: „Drei Monate in Tübingen schreiben zu dürfen, das wäre schon so…

Zur Person - Leider verstorben -

München / Hamburg – Das Erste: Programmänderung zum Tod von Jan Fedder

München / Hamburg – Aus Anlass des Todes von Jan Fedder ändert Das Erste am morgigen Mittwoch, 1. Januar 2020, sein Programm: Um 17:45 Uhr wird ein NDR-Porträt von Antje Althoff, „Jan Fedder – mit Ecken, Kanten und ganz viel Herz“, ausgestrahlt und um 18:30 der Spielfilm „Der Mann im Strom“ nach der Romanvorlage von Siegfried Lenz aus dem Jahr 2006. Programmdirektor Volker Herres zum Tod von Jan Fedder: „Mehr als 25 Jahre war Jan Fedder der Dirk Matthies im…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Staatskanzlei in RLP -

Staatskanzlei RLP – Zum Tod von Ministerpräsident a.D. Manfred Stolpe – Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Große Verdienste um deutsche Einheit

Staatskanzlei RLP / Mainz – Mit großer Betroffenheit hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf die Nachricht vom Tod des früheren Ministerpräsidenten von Brandenburg, Manfred Stolpe, reagiert. Er ist in der Nacht zum Sonntag nach langer Krankheit verstorben. Die Ministerpräsidentin erinnerte an die großen Verdienste Stolpes beim Aufbau Brandenburgs und um die deutsche Einheit. „Sein Name steht für die Überwindung des Ost-West-Gegensatzes und ist zu einem Begriff für das zusammenwachsende Deutschland geworden“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Er sei stets den Menschen zugewandt…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Sachsen -

Dresden / Sachsen – Kulturministerin Barbara Klepsch zum Tod von Peter Schreier

Dresden / Sachsen –  Zum Tod des Dresdner Tenors und Dirigenten Peter Schreier, der am 25. Dezember 2019 im Alter von 84 Jahren starb, erklärt Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch: »Ich bin betroffen über den Tod von Peter Schreier. Mit ihm verlieren wir einen herausragenden Tenor, eine außergewöhnliche Stimme, einen Sachsen, der mit seiner Musik weltweit die Herzen erreichte. Über viele Jahrzehnte wirkte Peter Schreier national und international auf den renommiertesten Opern- und Konzertbühnen und blieb gleichzeitig sein ganzes Leben seiner…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -

Mainz – „Pro Musica Viva-Preis“ für das Lebenswerk des Programmgestalters Ludwig Jantzer

Mainz – Zum Ende des Jahres 2019 tritt der langjährige Programmplaner des Frankfurter Hofs, Ludwig Jantzer, in den Ruhestand. Über Jahrzehnte war Jantzer mit seinem Team – zunächst bei der Stadtverwaltung Mainz, später bei der mainzplus CITYMARKETING GmbH – der zentrale Gestalter von unzähligen Konzerten und Kulturveranstaltungen. Ludwig Jantzer hat den Kulturstandort Mainz in essentieller Form geprägt – nicht allein in der Verpflichtung und Betreuung großer Namen der Musikwelt in stattlicher Anzahl und von außerordentlichem Rang. Auch durch die ebenso…

suedwest-news-aktuell-deutschland-osnabrueck

Stadt Osnabrück – Gesucht und gefunden: Ulrich Mokrusch wird Intendant der Städtischen Bühnen

Stadt Osnabrück (NI) – Unter 38 Bewerbungen hatte die Findungskommission den richtigen Bewerber herauszusuchen, der ab der Spielzeit 2021/22 verantwortlich für die Geschicke der Städtischen Bühnen ist. Für die richtige Wahl hat die aus 18 Mitgliedern bestehende Kommission zwei Bewerbungsrunden gebraucht. Am 9. Dezember hat der Aufsichtsrat der Städtischen Bühnen mit Ulrich Mokrusch den Nachfolger von Dr. Ralf Waldschmidt gewählt. Die Findungskommission unter Vorsitz der Aufsichtsratsvorsitzenden Brigitte Neumann umfasste 18 Personen, darunter als externe Experten Intendantin Nicola May vom Theater…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Speyer -

Speyer – Oberbürgermeisterin Seiler als Stellvertreterin im Vorstand des Städtetages

Speyer – Die Vollversammlung des rheinland-pfälzischen Städtetags hat Oberbürgermeister Stefanie Seiler heute in Mayen einstimmig als stellvertretendes Mitglied in den Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender des Gremiums ist Michael Ebling, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz. „Die Zusammenarbeit der Städte in Rheinland-Pfalz ist enorm wichtig, um kommunale Interessen in Richtung Land und Bund vertreten zu können. Ich freue mich auf meine Tätigkeit im Vorstand des Städtetages und den wichtigen Austausch mit meinen Kolleginnen und Kollegen, von dem Speyer mit Sicherheit profitieren wird“, so…

07112019_Bild_Emily_Grunert_Bildrechte_Silviu_Guiman_zu_Berichten_zum_Literatur-Foerderpreis_frei

Mainz – Emily Grunert mit dem Literatur-Förderpreis für junge Autorinnen und Autoren der Landeshauptstadt Mainz ausgezeichnet

Mainz – (rap) Am Dienstag, 5. November 2019 vergab die Landeshauptstadt Mainz zum 17. Mal den „Literatur-Förderpreis für junge Autorinnen und Autoren“. Der Literaturförderpreis ist mit 2.500 Euro dotiert und wird für eine besondere literarische Leistung junger Autorinnen und Autoren vergeben, die nicht älter als 34 Jahre sein dürfen und einen Lebensbezug zu Mainz haben müssen. In einer spannenden Lesung in den Mainzer Kammerspielen stellten die drei in die Endauswahl gelangten Kandidatinnen Emily Grunert, Manon Hopf und Aline Wollmer ihre…