Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Presseschau - Kommentar -

Presseschau – Rheinische Post: Schulen brauchen mehr Hilfe gegen Gewalt

Ein Kommentar von Reinhard Kowalewsky. Presseschau – Düsseldorf (NRW) – Hilfe gegen Gewalt: Die steigende Zahl von Straftaten in Schulen lässt aufmerken, insbesondere die zunehmende Gewalt: Denn wenn es 2017 6200 Strafanzeigen wegen Körperverletzung im Klassenraum oder auf dem Pausenhof gab, ist das nur die Spitze des Eisberges. Die meisten Opfer von Prügelattacken trauen sich nicht, ihre Peiniger anzuzeigen – die Dunkelziffer dürfte hoch sein. Nur bei besonders schweren Straftaten wie Messerattacken oder Vergewaltigungen ist davon auszugehen, dass die Behörden von…

Mittelrhein-Tageblatt - Die Deutsche Presseschau - Aktuell

Deutsche Presseschau – Rheinische Post: Müller bringt Seehofer für Berlin ins Gespräch

Presseschau – Düsseldorf (NRW) – CSU-Vorstandsmitglied Gerd Müller hat sich für eine Spitzenkandidatur von CSU-Chef Horst Seehofer bei den Bundestagswahlen im September ausgesprochen. „Ich würde mir wünschen, dass der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer der bayerische Spitzenkandidat für den Bundestag wird“, sagte der Bundesentwicklungsminister der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). Müller empfahl Seehofer auch, nach einem Wahlsieg ins Bundeskabinett einzutreten. „Ein CSU-Chef als Mitglied der Bundesregierung würde unsere Durchschlagskraft weiter erhöhen“, sagte Müller. Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Mittelrhein-Tageblatt - Die Deutsche Presseschau - Aktuell

Deutsche Presseschau – Rheinische Post: CDU-Politikerin Cemile Giousouf wirft Türkei „Stasi-Methoden“ vor

Presseschau – Düsseldorf (NRW) – Die Integrationsbeauftragte der Unionsfraktion, Cemile Giousouf (CDU), hat der Türkei „Stasi-Methoden“ vorgeworfen. „Die Spionage-Aktivitäten des türkischen Geheimdienstes gegen deutsche Politiker sind türkische Stasi-Methoden, die wir nicht akzeptieren“, sagte Giousouf der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). Sie erwarte, „dass es zu einer strafrechtlichen Verfolgung dieser geheimdienstlichen Spionage kommt, wie es unser Gesetz vorschreibt“. Es sei gut, dass der BND die Personen, die auf der Liste des türkischen Geheimdienstes stehen, gewarnt habe. Original-Content von: Rheinische Post,…

Mittelrhein-Tageblatt - Die Deutsche Presseschau - Aktuell

Deutsche Presseschau – Rheinische Post: Bundesregierung rechnet mit bis zu 400.000 Mittelmeerflüchtlingen

Presseschau – Düsseldorf (NRW) – Weil sich die Zahl in den ersten drei Monaten des Jahres verdoppelt habe, rechnet Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) mit vielen weiteren Flüchtlingen aus Afrika. „Wenn wir das hochrechnen, könnten in diesem Jahr 300.000 bis 400.000 Menschen in Italien ankommen“, sagte Müller der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). Europa brauche einen völlig neuen Ansatz für den Partnerkontinent Afrika, wenn nicht weitere Hunderttausende oder gar Millionen kommen sollten. Dazu gehöre die Chance afrikanischer Länder, über einen…

Mittelrhein-Tageblatt - Die Deutsche Presseschau - Aktuell

Deutsche Presseschau – Mitteldeutsche Zeitung: Bahn will Bahnhof Köthen sechs Monate sperren – Scharfe Kritik von Minister

Presseschau – Halle (ST) – Bahnhof Köthen: Tausende Fahrgäste in Sachsen-Anhalt können sich schon jetzt auf erhebliche Behinderungen, Verspätungen und Zugausfälle zwischen Juni und Dezember 2019 einrichten. Für sechs Monate will die Bahn dann den Bahnhof Köthen, auf halbem Weg zwischen Halle und Magdeburg, komplett sperren, um die veralteten Gleis- und Signalanlagen zu erneuern. Der Konzern bestätigte entsprechende Informationen der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Donnerstagausgabe). Köthen ist neben Halle und Magdeburg einer der wichtigsten Bahn-Knoten in Sachsen-Anhalt. Rund 1…

Mittelrhein-Tageblatt - Die Deutsche Presseschau - Aktuell

Deutsche Presseschau – Rheinische Post: VRR erhöht Ticketpreise im Januar 2018

Deutsche Presseschau – Düsseldorf (NRW) – Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) wird zum 1. Januar 2018 die Preise anheben. Zwar gebe es noch keine Details, sagte VRR-Vorstand José Luis Castrillo der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). „Klar ist aber, dass wir eine aufwandsorientierte Tarifentwicklung haben.“ Auch wenn sich die Energiepreise zuletzt günstig entwickelt hätten, gebe es erhebliche Personalkostensteigerungen durch hohe Tarifabschlüsse. „Der Personalkostenblock macht 50 Prozent aus. Daran kann man schon erahnen, wohin die Reise geht“, so Castrillo. Zugleich kündigte…

Mittelrhein-Tageblatt - Die Deutsche Presseschau - Aktuell

Deutsche Presseschau – NOZ: Weniger vermisste Flüchtlingskinder in Deutschland

BKA-Zahlen: 8346 Kinder und Jugendliche sind verschwunden – Fälle meist harmlos Osnabrück (NI) – Die Zahl der als vermisst gemeldeten Flüchtlingskinder in Deutschland ist zuletzt deutlich gesunken. 8346 Kinder und Jugendliche, die zumeist ohne ihre Eltern in die Bundesrepublik gekommen waren, wurden zu Jahresbeginn noch in der Vermisstendatei der Polizei gelistet. Das geht aus Zahlen des Bundeskriminalamtes (BKA) hervor, die der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag) vorliegen. Vor einem halben Jahr, am 1. Juli 2016, hatte die Zahl mit 8991 noch…

Mittelrhein-Tageblatt - Die Deutsche Presseschau - Aktuell

Deutsche Presseschau – NOZ: Pistorius zu Ausländerkriminalität: Die Dinge müssen benannt werden

Niedersachsens Innenminister begrüßt Neufassung des Pressekodex‘ Osnabrück (NI) – Ausländerkriminalität: Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat die Neufassung des Pressekodex‘ begrüßt, wonach die Nationalität von Straftätern künftig einfacher erwähnt werden darf. In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag) sagte der Sozialdemokrat, „die Dinge müssen benannt werden“. Alles andere provoziere den Eindruck von Tabuzonen. Wichtig sei gleichwohl nicht zuzulassen, dass Kriminalität von Ausländern „in ihrer Bedeutung überhöht“ werde. „Den schlimmsten Fehler, den wir machen könnten, wäre das Thema zu tabuisieren…