Deutsches Tageblatt - News aus Goslar -

Goslar – Falsche Polizeibeamte in Jürgenohl AKTIV

Goslar (NI) – In den Mittagsstunden des 18.10.2019 gaben sich bislang unbekannte Täter als falsche Polizeibeamte aus und betraten so das Reihenhaus eines älteren Ehepaares in Jürgenohl. Diese wollten den Safe und die Kleiderschränke „begutachten“. Da dem Ehepaar das Verhalten und die Vorgehensweise der falschen Polizeibeamten verdächtig vorkam, rief die 82 Jährige über Notruf die Polizei. Es kam zum Glück zu keinem Diebstahl. Auffällig war in diesem Zusammenhang, dass einen Tag zuvor eine jüngere Frau bei dem Ehepaar klingelte und…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Warnmeldung -

Mittelfranken – Trickbetrug durch „falsche Polizeibeamte“ – Polizei warnt eindringlich und gibt Verhaltenstipps

MITTELFRANKEN (BY) – In den letzten Tagen kam es im gesamten mittelfränkischen Raum zu mehreren Anrufen von „falschen Polizeibeamten“. Eine Seniorin aus dem Nürnberger Stadtteil Gartenstadt wurde dabei um einen hohen Geldbetrag betrogen. Am Donnerstagnachmittag (10.10.2019) gegen 14:00 Uhr rief ein unbekannter Mann bei der Seniorin an und gab sich als Polizeibeamter zu erkennen. Er erzählte der Frau, dass ihre Tochter einen Verkehrsunfall verursacht habe und die Versicherung aufgrund eines abgelaufenen Vertrages nicht bezahle. Der vermeintliche Polizist forderte die Rentnerin…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Warnmeldung -

Stuttgart – Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass erneut vor der Betrugsmasche „Falsche Polizeibeamte“

Stuttgart (BW) – Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass erneut vor der Betrugsmasche „Falsche Polizeibeamte“. Am heutigen Sonntagabend(28.04.2019) erfolgten bereits mehrere betrügerische Anrufe bei Stuttgarter Bürgern. Die Täter gaben sich als Polizisten aus und täuschten vor, über den Polizeinotruf „110“ oder andere Behördenleitungen anzurufen. Die falschen Beamten gaukeln in der Regel vor, dass Geld und Wertsachen weder zu Hause noch auf der Bank sicher seien. Schließlich kündigen sie an, einen Polizisten in ziviler Kleidung oder einen Kurier vorbei zu schicken,…

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Boppard-am-Rhein-RLP-

Boppard – Mehrere Anrufe durch „Falsche Polizeibeamte“

Boppard am Rhein – Im Laufe des gestrigen Tages wurden bei der Polizeiinspektion Boppard drei Fälle von sogenannten „Falschen Polizeibeamten“ angezeigt. Die Ursprungsgeschichte ist dabei immer identisch: Angeblich ist die Kripo Koblenz am Telefon. Man habe Hinweise auf einen bevorstehenden Einbruch beim Angerufenen. Es wird dann nach Bargeld und Schmuck gefragt. Das Ziel der Betrüger ist es, das Vertrauen der Opfer mit erfundenen Geschichten zu erschleichen und sie unter Druck zu setzen. Diese Verbrecher – getarnt als Polizeibeamte – möchten,…

Aktuelles von der Polizei in Rheinland-Pfalz -

Mainz und Umgebung – Falsche Polizeibeamte bleiben erfolglos!

Mainz, Nieder-Olm, Klein-Winternheim – Das Pfingstwochenende nutzten falsche Polizeibeamte für ihre kriminellen Machenschaften. Dafür versuchten sie im Stadtgebiet Mainz in 11 Fällen als auch in Nieder-Olm in zwei und Klein-Winternheim in einem Falle die Angerufenen zur Herausgabe von persönlichen Daten zu bewegen. Die Angerufenen waren jedoch alle, durch die mediale Präsenz des Themas, informiert und legten teilweise sofort auf oder gaben zu erkennen, dass sie sich durch einen Rückruf bei der „richtigen“ Polizei über den Sachverhalt vergewissern wollten. Damit kam…

suedwest-news-aktuell-worms

Worms – Falsche Polizeibeamte treiben ihr Unwesen

Worms – Falsche Polizeibeamte: In den letzten Tagen kam es im Stadtgebiet Worms mehrfach zu Telefonanrufen, bei denen sich Personen als vermeintliche Polizeibeamte ausgaben. Die allesamt lebensälteren Geschädigten wurden aufgefordert, persönliche Daten und insbesondere ihre Kontoverbindung zu einem Datenabgleich preis zu geben. Man habe Einbrecher festgenommen, die angeblich Dokumente mit Daten der Angerufenen mit sich führten. Um einem möglichen Betrug vorzubeugen, müsse man nun die Daten vergleichen. Allen Geschädigten kam die Masche verdächtig vor und sie gaben am Telefon keine…