Boppard – Mehrere Anrufe durch „Falsche Polizeibeamte“

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Boppard-am-Rhein-RLP-Boppard am Rhein – Im Laufe des gestrigen Tages wurden bei der Polizeiinspektion Boppard drei Fälle von sogenannten „Falschen Polizeibeamten“ angezeigt.

Die Ursprungsgeschichte ist dabei immer identisch: Angeblich ist die Kripo Koblenz am Telefon. Man habe Hinweise auf einen bevorstehenden Einbruch beim Angerufenen. Es wird dann nach Bargeld und Schmuck gefragt. Das Ziel der Betrüger ist es, das Vertrauen der Opfer mit erfundenen Geschichten zu erschleichen und sie unter Druck zu setzen.

Diese Verbrecher – getarnt als Polizeibeamte – möchten, dass die Angerufenen ihr Bargeld, Schmuck und Wertgegenstände herausgeben – in die Hände der „Falschen Polizeibeamten“! Am gestrigen Tag hatten sie glücklicherweise in den drei genannten Fällen keinen Erfolg.

Wichtig: Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten oder dazu auffordern, Geld oder Wertsachen herauszugeben! Wer solche Anrufe erhält sollte das Gespräch abbrechen und sich umgehend mit der zuständigen Polizeidienststelle in Verbindung setzen. Die Polizei in Boppard ist erreichbar unter Tel.: 06742-8090 oder per Email: piboppard@Polizei.rlp.de.

OTS: Polizeidirektion Koblenz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion