Goetheturm_Brand_1_copyright_Stadt_Frankfurt_Mirco_Overlaender

Frankfurt am Main – Der Goetheturm wird rasch wieder aufgebaut

Stadt Frankfurt startet Spendenaktion für ihr abgebranntes Wahrzeichen Frankfurt am Main – (kus) Die Nachricht ist vielen Frankfurtern am Morgen mitten ins Herz gegangen: Jetzt ist auch der Goetheturm abgebrannt, eines der beliebtesten Ausflugsziele und Wahrzeichen der Stadt. Der 43 Meter hohe Holzturm im Stadtwald, der erst 2014 saniert worden war, ging kurz nach 3 Uhr in Flammen auf und konnte von der Feuerwehr nicht mehr gerettet werden. In der Nacht zum 1. Mai 2017 war bereits der hölzerne Morgentau-Pavillon…

Mittelrhein-Tageblatt - News aus Hessen - Frankfurt am Main -

Frankfurt am Main – Überwältigendes Engagement für Wiederaufbau des Goetheturms/Spendenaufruf von Verlegern und Oberbürgermeister auf der Buchmesse

Feldmann: ‚Ich bin stolz auf unsere Frankfurter‘ Frankfurt am Main (HE) – (kus) „Das Engagement für den Wiederaufbau des abgebrannten Goetheturms ist überwältigend. Ich bin stolz auf unsere Bürger und unsere Unternehmen und bin sehr dankbar. Viele Initiativen werden gegründet. Sie sind alle willkommen. Die Spendenbereitschaft ist groß. Die Stadt wird unterstützen, wo immer möglich. Der Brand am Goetheturm hat viele Frankfurter ins Herz getroffen“, sagt Oberbürgermeister Peter Feldmann am Tag nach dem Unglück. Der abgebrannte Goetheturm ist auch auf…

Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-

Trebur – Zwei Einbrecherinnen in der Dammstraße von Bewohnerin überrascht

Trebur (HE) – Zunächst hebelten zwei unbekannte Frauen am Mittwoch (11.10.) gegen 12.50 Uhr die Terrassentür eines Wohnhauses in der Dammstraße auf und gelangten so in das Gebäude. Anschließend durchsuchten die Täterinnen mehrere Räume. Ihnen fielen hierbei diverse Schmuckstücke in die Hände. Als die Bewohnerin nach Hause kommt, flüchtet das offenbar überraschte kriminelle Duo über ein benachbartes Grundstück vom Tatort. Eine der Flüchtigen ist zirka 1,70 Meter groß, schlank und hat lange, schwarze bis zum Gesäß reichende Haare, die zu…

Polizei im Einsatz -

Bürstadt – Rüdes Fahrverhalten: Polizei stellt Brummifahrer und sucht Zeugen auf der B 47

Bürstadt (HE) – Ein 42 Jahre alter Brummifahrer ist am Montagnachmittag (9.10.2017) von der Polizei in Worms gestoppt worden, nachdem er mit seinem rüden Fahrverhalten auf der Bundesstraße 47 zwischen Riedrode und Bürstadt aufgefallen war. Mit seinem weißen Lastwagen soll er auf der Strecke waghalsige Überholmanöver durchgeführt haben, so dass eine Gefährdung der übrigen Verkehrsteilnehmer bestanden habe. Beamte der Polizeistation Lampertheim-Viernheim prüfen nun, ob der Fahrer aus Mannheim strafrechtlich zu belangen ist. Für die Klärung des Verfahrens werden daher Zeugen…

suedwest-news-aktuell-deutschland-politik-der-spd-in-hessen

Hessen – UKGM – Handan Özgüven (SPD): Ignoranz der Landesregierung beim Universitätsklinikum Gießen-Marburg setzt sich fort

Hessen / Wiesbaden – UKGM – Die SPD-Landtagsabgeordnete Handan Özgüven hat der hessischen Landesregierung Ignoranz im Zusammenhang mit gesellschaftrechtlichen Fragen am Universitätsklinikum Gießen-Marburg (UKGM) vorgeworfen. Özgüven sagte am Mittwoch: Ein kurzes „Nein!“ war die Antwort von Wissenschaftsminister Rhein auf meine mündliche Anfrage zum Sachverhalt, ob die sogenannte Change-of-Control-Klausel durch die Aufstockung der Anteile von zwei Großaktionären auf gemeinsam über 50 Prozent ausgelöst wurde. Die Landesregierung zeigt sich wie immer völlig desinteressiert und unbekümmert in Bezug auf die gesellschaftsrechtlichen Folgen dieses…

umwelt-und-natur-thema

Hessen – Hessen-Forst – Heinz Lotz (SPD): Erhöhung der Beförsterungskosten gefährdet Einheitsforstamt

Hessen / Wiesbaden – Laut des forstpolitischen Sprechers der SPD-Landtagsfraktion, Heinz Lotz, kämen die neuerlichen Probleme für Hessen-Forst „nicht überraschend“ und „mit Ansage“. Lotz sagte dazu am Mittwoch: „Die Opposition warnt seit Jahren davor, dass die Erhöhung der Beförsterungskosten Folgen für Hessen-Forst haben wird. Nun haben wir den Salat: Weitere Kommunen haben sich dazu entschlossen, bei der Holzvermarktung nicht mehr mit Hessen-Forst zusammen arbeiten zu wollen. Lotz sehe sogar durch die Politik der schwarz-grünen Landesregierung das Einheitsforstamt in Gefahr. „Der…

Deutsches Tageblatt - Wiesbaden - Stadt-News - Aktuell -

Wiesbaden – Lebensgefahr nach Messerstecherei im Bismarckring

Verletzter nach Messereinsatz bei Auseinandersetzung, Zeugen gesucht. Wiesbaden (HE) – Messerstecherei: Am späten Freitagabend kam es im Wiesbadener Bismarckring zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen zwei Personengruppen. Im weiteren Verlauf wurde bei dem folgenden Gerangel zwischen zwei Personen ein Messer eingesetzt. Dabei wurde ein 23 jähriger Taunussteiner am Oberkörper verletzt. Im Zuge der ersten Ermittlungen konnte ein 19 jähriger Wiesbadener als Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden. Der Verletzte wurde nach notfallmedizinischer Erstversorgung in ein Wiesbadener Krankenhaus verbracht. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte…

sport-aktuell

Frankfurt am Main / Hessen – Landessportbund sensibilisiert Sportvereine für „Kampf der Nibelungen“

„Rechtsextremisten keinen Raum bieten“ Frankfurt am Main (HE) – Der Landessportbund Hessen (lsb h) bittet Sportvereine, Kommunen und sonstige Betreiber von Sportstätten um erhöhte Sensibilität, wenn es um die Vermietung von Räumlichkeiten geht. Hintergrund ist eine von Rechtsextremen geplante Sportveranstaltung, die nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden am 14. Oktober in Hessen stattfinden soll. Die Veranstaltung nennt sich „Kampf der Nibelungen“. Hier treten Neonazis illegal im Kampfsport gegeneinander an. „Der Landessportbund Hessen ist eine parteipolitisch neutrale Organisation. Er steht jedoch zu seiner…