Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -

Montabaur – Mehrere Fahrten unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Montabaur – Am 16.01.2019, zwischen 22:10 Uhr und 23:30 Uhr, konnten durch die Polizei Montabaur gleich drei Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln festgestellt werden. Ein Fahrzeugführer konnte in Selters angetroffen werden. Ein weiterer Fahrzeugführer konnte in Ransbach-Baumbach festgestellt werden. Als dieser den Funkstreifenwagen wahrgenommen hatte beschleunigte er seine Fahrt, konnte aber dennoch einer Kontrolle unterzogen werden. Ein 30 Jähriger fiel einer Streife in der Rheinstraße in Ransbach auf. Er führte ein Kraftrad ohne gültigen Versicherungsschutz und ohne Fahrerlaubnis unter…

Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-

Höhn – Besitz von und Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln steht die Polizei nicht drauf

Höhn – Am Samstag, 11.11.2017, 03:25 Uhr, wurde in Höhn ein mit drei Personen besetzter Personenkraftwagen einer Kontrolle unterzogen. Die 36jährige Fahrerin zeigte Anzeichen für Betäubungsmitteleinfluss. Ein Drogenschnelltest bestätigte diese Vermutung. Sie hatte nicht nur am Abend mehrfach Amfetamin konsumiert, sondern auch noch ein wenig der harten Droge bei sich. Die Beschuldigte zeigte sich geständig. Ihr Führerschein und die Drogen wurden sichergestellt, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. OTS: Polizeidirektion Montabaur

News aus Kirn - Mittelrhein-Tageblatt -

Kirn – Trunkenheitsfahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln in der Kallenfelser Straße

Kirn – Am 21.10.2017, gegen 21.20 Uhr wurden bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Kallenfelser Straße in Kirn beim Fahrer eines BMW drogenbedingte körperliche Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein durchgeführter Urin-Schnelltest erhärtete den Verdacht auf den Konsum von Marihuana. Eine Blutprobe wurde entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Beim Beifahrer konnten zwei verschreibungspflichtige Subutex-Tabletten festgestellt werden. Da dieser über kein Rezept verfügte und auch angab, keines zu besitzen, wurden diese sichergestellt. Eine Strafanzeige wurde diesbezüglich gefertigt. OTS: Polizeidirektion Bad Kreuznach

Einsatz für den Rettungsdienst -

Siegburg – Gefährlicher Überholvorgang unter Einfluss von Betäubungsmitteln endet in schwerem Unfall auf der L332

Siegburg (NRW) – Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus Neunkirchen-Seelscheid fuhr am Freitag, den 17.02.2017, um 16:05 Uhr mit seinem Mercedes Benz die Wilhelmstraße aus Siegburg kommend in Richtung Troisdorf. Er überholte lt. Zeugen eingangs einer Bahnunterführung ein vor ihm fahrendes Fahrzeug mit wesentlich überhöhter Geschwindigkeit und dies obwohl der weitere Straßenverlauf nicht ausreichend einsehbar ist, weil die Straße in der Unterführung in einer Rechtskurve verläuft. Beim Wiedereinscheren verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links in den Gegenverkehr und…