Montabaur – Mehrere Fahrten unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -Montabaur – Am 16.01.2019, zwischen 22:10 Uhr und 23:30 Uhr, konnten durch die Polizei Montabaur gleich drei Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln festgestellt werden.

Ein Fahrzeugführer konnte in Selters angetroffen werden. Ein weiterer Fahrzeugführer konnte in Ransbach-Baumbach festgestellt werden. Als dieser den Funkstreifenwagen wahrgenommen hatte beschleunigte er seine Fahrt, konnte aber dennoch einer Kontrolle unterzogen werden.

Ein 30 Jähriger fiel einer Streife in der Rheinstraße in Ransbach auf. Er führte ein Kraftrad ohne gültigen Versicherungsschutz und ohne Fahrerlaubnis unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln.

Er lieferte sich eine Verfolgungsfahrt durch Wald- und Wiesengelände und konnte dann aber letztendlich gestellt werden.

OTS: Polizeidirektion Montabaur

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion