suedwest-news-aktuell-deutschland-dresden

Dresden – Nach frostiger Nacht auf Tour: Winterdienst kommt heute verstärkt in die Nebennetze

Dresden (SN) – Die vergangene Nacht war zweistellig frostig, aber diesmal ohne Schneefall. Der Dresdner Winterdienst startete trotzdem eine Stunde früher in die erste Schicht, um für Sicherheit im Berufsverkehr zu sorgen. Bereits seit 3 Uhr arbeitet er mit voller Besetzung. 52 Arbeitskräfte sind mit 45 Fahrzeugen auf Tour. Sie konzentrieren sich aktuell auf das Hauptstreckennetz. Schwerpunkte bilden Höhenlagen, Buslinien, Gefällestrecken und Brücken. Der Verkehr rollt. Es gibt derzeit keine Störungen. Gestern wurde im zu betreuenden Hauptstreckennetz gut vorgearbeitet, zwischen…