Strande (Kreis RD-ECK) – Mondfinsternis und Feuerwerk: Nichts ging mehr in Strande

Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-Strande / Kreis RD-ECK. (SH) – Mehrere Anwohnerbeschwerden riefen am Freitagabend (27.07.18, 21.30 Uhr) die Polizei auf den Plan. Aufgrund erheblichen Verkehrsaufkommens und wahllosen Parkens auf den Gehwegen oder im Haltverbot musste der Bülker Weg ab dem Fritz-Reuter-Weg bis zum Leuchtturm voll gesperrt werden.

Mit einiger Mühe und zahllosen Ermahnungen gelang es den Beamten der Polizeistation Altenholz, die Lage in den Griff zu bekommen. Um 23.30 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben. Grund des starken Verkehrsaufkommens war der freie Blick auf die Mondfinsternis und das Feuerwerk anlässlich des Molefestes in Stein am Ostufer.

OTS: Polizeidirektion Neumünster

 

Kommentare sind geschlossen.