Mittelrhein-Tageblatt - News aus Hessen - Polizei -

Korbach – Tödlicher Verkehrsunfall auf der K57 bei Korbach-Lengefeld

Korbach (HE) – Am 12.12.2017 kam es gegen 16:30h auf der Kreisstraße 57 zwischen Lengefeld und Ober-Ense in Fahrtrichtung Ober-Ense zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach bisherigen Ermittlungen verlor der 80 jährige Fahrer eines Opel die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer, der aus Korbach stammt, wurde durch Rettungskräfte aus seinem Fahrzeug geborgen und direkt an der Unfallstelle erstversorgt. Die eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen verliefen leider erfolglos. Der Fahrer verstarb noch…

autobahnpolizei-schlaeft-nicht-trotz-schaefchen-zaehlens

Großniedesheim, BAB 61 – Autobahnpolizei schläft nicht, trotz „Schäfchen Zählens“

Gem. Großniedesheim, BAB 61 – Am Dienstag dem 12.12.2017 zwischen 13:00 und 14:00 Uhr hielten drei ausgebüchste Schafsböcke die Autobahnpolizei Ruchheim auf Trapp. Der Polizeiautobahnstation Ruchheim waren von mehreren Verkehrsteilnehmern Schafe auf der Fahrbahn der BAB 61 Fahrtrichtung Süden, zwischen Parkplatz „Erpelrain“ und dem Autobahnkreuz Frankenthal, gemeldet waren. Die Beamten konnten vor Ort drei ausgewachsene Schafsböcke unmittelbar neben der Fahrbahn feststellen. Vorsorglich wurde die rechte Fahrspur in diesem Bereich gesperrt. In Kooperation mit der Autobahnmeisterei Ruchheim wurde „das Problem bei…

Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -

Frankeneck – Auf der L499 gegen Baum gerast – Glück im Unglück

Frankeneck – Am Dienstagnachmittag kam es um 16:46 Uhr auf der L499 zwischen Frankeneck und Elmstein zu einem Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten. Ein 18-Jähriger aus Elmstein befuhr mit seinem Ford Fiesta die L499 aus Frankeneck kommend in Fahrtrichtung Elmstein. Neben dem 18-Jährigen befanden sich noch eine 16-Jährige, eine 18-Jährige und ein 21-Jähriger aus Elmstein im Fahrzeug. In einer langgezogenen Rechtskurve zwischen dem Ortausgang Frankeneck und dem Ortsteil Erfenstein wollte der 18-Jährige ein anderes Auto überholen. Hierbei verlor er die Kontrolle…

Nachrichten-aus-der-Stadt-Berlin-Aktuell-

Berlin – Explosion in Schöneberg an der Wormser Straße – Staatsschutz in Aktion

Zum Glück niemand verletzt. Berlin – In der vergangenen Nacht gab es eine Explosion in Schöneberg. Nach Angaben mehrerer Bewohner zweier Mehrfamilienhäuser in der Wormser Straße soll es kurz nach Mitternacht einen lauten Knall und einen Feuerschein gegeben haben. Durch die Explosion wurden mehrere Fensterscheiben der Wohnhäuser zerstört. Alarmierte Polizisten fanden auf dem Gehweg Reste, die offensichtlich von dem explodierten Gegenstand stammen. Verletzt wurde niemand. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat, wie immer bei diesen Sachverhalten, die Ermittlungen übernommen. ***…

Nachrichten-aus-der-Stadt-Berlin-Aktuell-

Berlin – Einmal quer durch Mitte: 19-Jähriger rast mit gestohlenem Smart durch die Innenstadt

Berlin – Einmal quer durch Mitte flüchtete gestern Nachmittag ein 19-Jähriger mit einem gestohlenen Fahrzeug. Gegen 15.30 Uhr war Polizeibeamten ein Smart in der Beusselstraße in Moabit aufgefallen. Eine Abfrage des Kennzeichens ergab, dass der Wagen als gestohlen gemeldet war, so dass die Polizisten dem Fahrer signalisierten anzuhalten. Das tat der junge Mann zunächst auch. Als die Beamten dann jedoch ausgestiegen waren und an den Smart herantreten wollten, fuhr dieser plötzlich los, an dem Polizeifahrzeug vorbei und raste davon. Die…

Nachrichten-aus-der-Stadt-Berlin-Aktuell-

Berlin – Markthändler kannte sich aus: „Falsche Fuffziger“ auf dem Weihnachtsmarkt

Berlin – Dem scharfsinnigen Blick eines Händlers des Weihnachtsmarktes auf dem Gendarmenmarkt in Mitte ist es zu verdanken, dass Beamte des Polizeiabschnitts 32 einen Tatverdächtigen festnehmen konnten, der gestern Mittag mit falschen 50-Euro-Noten an mehreren Verkaufsständen bezahlt haben soll. Gegen 13.30 Uhr soll der Mann an einem Glühweinstand mit einem 50-Euro-Schein einen Glühwein gekauft haben. Hier fiel dem 28-jährigen Zeugen auf, dass der Geldschein nicht echt war. Da der Tatverdächtige beim Schlendern über den Markt eine Tüte bei sich gehabt…

Nachrichten-aus-der-Stadt-Berlin-Aktuell-

Berlin – Hauptpreis gezogen: Fünf falsche Kriminalpolizisten von der ECHTEN Polizei festgenommen

Berlin – Zivilfahnder des Taschendiebstahlkommissariats des Landeskriminalamtes nahmen gestern Abend in Britz eine mutmaßliche Bande von Taschendieben fest. Die fünf Männer gerieten in den Focus der Ermittler, als diese sich in auffälliger Weise im Citybereich West und Ost mehreren Passanten genähert hatten. Unter dem Vorwand, als Polizisten eine Überprüfung vornehmen zu müssen, soll aus der Gruppe heraus einem 51-jährigen Touristen ein größerer Geldbetrag gestohlen worden sein. Wenig später nahmen die echten Fahnder gegen 21.10 Uhr die Mitglieder der Gruppe, die…

Nachrichten-aus-der-Stadt-Berlin-Aktuell-

Berlin – Frau in der Otawistraße durch Feuer schwer verletzt

Berlin – Mit schweren Brandverletzungen kam heute früh eine 59-jährige Frau in eine Klinik. Nach derzeitigen Erkenntnissen hörte die Frau, die zu dieser Zeit in einem Hinterzimmer eines Geschäfts in der Otawistraße in Wedding schlief, gegen 5.45 Uhr einen lauten Knall aus dem Verkaufsraum und bemerkte wenig später ein Feuer. Sie schrie um Hilfe und versuchte die Flammen zu löschen. Hierbei zog sie sich schwere Verbrennungen zu. Anwohner, die die Hilferufe vernommen hatten, alarmierten Feuerwehr und Polizei. Eine Scheibe des…