Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -

Rheinbay – Mazedonier mit gefälschten Führerschein unterwegs

Rheinbay – Samstag, ca. 04:30 Uhr: Im Rahmen einer Verkehrskontrolle händigte ein mazedonischer Staatsangehöriger seinen Führerschein aus. Da dieser nicht die üblichen Sicherheitsmerkmale aufwies, wurde der Führerschein, wegen dem Verdacht der Urkundenfälschung, sichergestellt. Zudem wird ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. OTS: Polizeidirektion Koblenz

Mittelrhein-Tageblatt - Nachrichten aus Neuwied -

Neuwied – In den Ferien auf dem „Walk of Fame“ unterwegs

Noch Plätze frei im abwechslungsreichen Jugend-Kreativ-Camp. Neuwied – Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied (KiJuB) hat in Kooperation mit der VHS wieder ein abwechslungsreiches „Jugend-Kreativ-Camp“ für die Sommerferien organsiert. Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren können in einer Vielzahl von Workshops von Montag, 25., bis Freitag, 29. Juni, im städtischen Jugendzentrum Big House und an der Volkshochschule Neuwied sich in Tanz, Theater, Gesang, Musical, Video, Bühnenbild, Kochen, Nähen und Fotografie schulen lassen. Die von Profis konzipierte Angebotspalette ist extrem…

Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Polizei Niedersachsen -

Elze – Warnmeldung: Dubiose „Stromableser“ unterwegs

Elze (NI) – In den letzten Tagen häufen sich Hinweise auf Personen, die in Elze und Umgebung unterwegs sind, an Haustüren klingeln und angeben, Stromzähler für die Jahresendabrechnung ablesen zu wollen. Der wahre Grund offenbart sich, nachdem Zutritt in die Häuser bzw. Wohnungen erlangt worden ist. Ein Hauptinteresse liegt am Verkauf neuer Stromlieferverträge einhergehend mit dem Ausbaldowern der Örtlichkeiten. Daher der dringende Hinweis der Polizei: Lassen Sie Unbefugte nicht treugläubig in die Wohnungen, lassen Sie sich im Zweifel Ausweise zeigen,…

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Neunkirchen -

Neunkirchen – „Reifenstecher“ unterwegs

Neunkirchen (SL) – Am Morgen des 29.09.2017 ging bei der Neunkircher Polizei die Mitteilung eines Geschädigten ein, dass man an seinem Fahrzeug die Reifen zerstochen hatte. Zu diesem Zeitpunkt ging man noch von einer Einzeltat aus. Diese Vermutung sollte sich jedoch im Laufe des Morgens nicht bestätigen. Nachdem ein Überblick über die gesamte Lage vorlag, stellte sich heraus, dass es in den Straßen „Am Ochsenwald“, „Eisenbahnstraße“, „Rombachstraße“ und „Eifelstraße“ zu insgesamt 11 gleichgelagerten Fällen kam. An 11 Fahrzeugen wurden ein…