Mittelrhein-Tageblatt - Deutschland - News - Magdeburg -

Magdeburg – Bombenfund in Rothensee – rund 2.000 Anwohner von Evakuierung betroffen

Stadtverwaltung schaltet Bürgertelefon /Evakuierung ab 13.00 Uhr. Magdeburg (ST) – In der Eschenröder Straße ist heute Morgen gegen 9.00 Uhr bei Bauarbeiten eine 250-Kilogramm-Fliegerbombe gefunden worden. Die Landeshauptstadt hat deshalb den Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) einberufen, um die von der Polizei angeordneten Evakuierungen vorzubereiten. Davon sind rund 2.000 Anwohnerinnen und Anwohner in einem Radius von 500 Metern betroffen. Als Ausweichquartier ist das Werner-Siemens-Gymnasium eingerichtet worden. Die Landeshauptstadt hat ein Bürgertelefon unter der Rufnummer 03 91/5 40 77 77 geschaltet….