Brinkum – Wohnungsevakuierung aufgrund Geldautomatensprengung

Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-Brinkum (NI) – Heute in den frühen Morgenstunden wurden Bewohner in der Syker Straße unsanft aus dem Bett gerissen.

Gegen 3:20 Uhr meldeten Anwohner eine Alarmauslösung der dortigen Bank. Vor Ort stellten Polizeibeamte fest, dass unbekannte Täter einen Geldautomaten mittels Gas gesprengt hatten. Die Täter waren zwischenzeitlich schon geflüchtet.

Da nicht auszuschließen war, dass weiteres Gas aus den hinterlassenen Flaschen strömt, mussten drei über der Bank befindliche Wohnungen evakuiert werden. Bremer Polizeikräfte und ein Polizeihubschrauber unterstützen die Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Tätern.

Die Anwohner konnten zwischenzeitlich wieder in ihre Wohnungen. Derzeit ist die Polizei noch mit der Spurensuche und Tatortaufnahme beschäftigt.

Die Ermittlungen dauern an.

OTS: Polizeiinspektion Diepholz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion