Hamburg – 23-mal um die Welt

Umweltsenator Jens Kerstan und Basketball-Profis von den Hamburg Towers rufen zum dreiwöchigen STADTRADELN auf – Ziel: eine Million Kilometer.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Hamburg -Hamburg – Nach der gelungenen Hamburg-Premiere im vergangenen Jahr geht das STADTRADELN in die nächste Runde. Die Aktion läuft in diesem Jahr vom 30. August bis 19. September. Die Anmeldung läuft.

Hamburg macht sich für eine bessere Luft stark und möchte mehr Menschen zum Umstieg auf klimafreundliche und abgasfreie Verkehrsmittel bewegen. Deswegen hat die Umweltbehörde auch in diesem Jahr die Kampagne STADTRADELN wieder nach Hamburg geholt, um einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die Aktion wird gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Hamburg durchgeführt.

STADTRADELN fand im letzten Jahr erstmals in Hamburg statt, auf Anhieb mit rund 2.900 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, 175 Teams und rund 630.000 geradelten Kilometern. Dieses Vorjahresergebnis soll jetzt übertroffen werden. Ziel in Hamburg sind für dieses Jahr mindestens eine Million Kilometer. Das wäre 23 Mal um die Welt oder einmal zum Mond – und zurück.

Umweltsenator Jens Kerstan traf sich heute mit Profibasketballern der Hamburg Towers, um gemeinsam zur Teilnahme aufzurufen und erklärte: „Mit den Towers als Vorbild wollen wir in Hamburg das Ziel von einer Million Kilometern beim STADTRADELN schaffen. Radfahren ist Spaß, Bewegung, Fitness und Gesundheit. Davon profitiert die ganze Stadt: bessere Luft, weniger Autoverkehr und mehr Klimaschutz. Machen Sie mit beim STADTRADELN 2019!“ Fotos der Präsentation mit René Kindzeka, Kevin Yebo und Mashawn Powell können ab 13 Uhr hier heruntergeladen werden: t.hh.de/12794176.

Jan Fischer, Hamburg Towers-Geschäftsführer: „Wir versuchen, schon kleine Kinder für den Sport und einen aktiven Lebensstil zu begeistern. Da gehört Radfahren einfach dazu, weil es die beste Möglichkeit ist, sich in der Großstadt schnell fortzubewegen und gleichzeitig etwas für seine Fitness zu tun. Daher unterstützen wir diese Aktion sehr gerne.“

Kaija Dehnkamp, STADTRADELN-Koordinatorin beim ADFC Landesverband Hamburg e. V.: „Wir freuen uns über jeden mit dem Fahrrad gefahrenen Kilometer unserer Teilnehmer! Denn vor allem die kurzen Alltagsstrecken bringen viel Entlastung für Umwelt und Verkehr.“

Über STADTRADELN

STADTRADELN ist eine bundesweite Aktion für bessere Luft, Fitness und Klimaschutz. Städte und Stadtteile, Regionen und Kommunen, Teams und Einzelpersonen treten beim Wettbewerb um die meisten geradelten Kilometer gegeneinander an. Mitmachen lohnt sich, denn der ADFC belohnt die besten Teams mit Preisen. Fahrräder, Helme, Fahrradtaschen und viele weitere attraktive Preise warten auf die Gewinner. Anmeldung unter www.stadtradeln.de/hamburg. Mitmachen können alle Menschen, die in Hamburg wohnen, arbeiten oder studieren. Schon zwei Personen können sich als Team anmelden. Alternativ können einzelne Radlerinnen und Radler dem „Offenen Team“ beitreten, das es in jeder Kommune gibt. Die gefahrenen Kilometer werden gezählt und am Ende die besten Teams und erfolgreichsten Radlerinnen und Radler Hamburgs ermittelt.
Weitere Informationen zum Stadtradeln in Hamburg:

https://www.stadtradeln.de/hamburg sowie unter https://hamburg.adfc.de/freizeit/veranstaltungen/stadtradeln/

***

Pressestelle der Behörde für Umwelt und Energie – Hamburg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion