Mittelrhein-Tageblatt - News aus Hamburg - Stadt-News -Hamburg – Verkehr: Aufgrund einer Instandsetzung am Fahrbahnübergang auf der Ostseite der Kattwykbrücke muss diese im Zeitraum vom 17.10. bis zum 18.10.2020 für den Straßenverkehr gesperrt werden.

Die Umleitungen U 22 (Hohe-Schaar-Straße – Buschwerder-Hauptdeich – Brücke des 17. Juni – Nartenstraße – Veritaskai – Harburger Schlossstraße – Seehafenstraße – Moorburger Straße und Bogen – Fürstenmoordamm – Moorburger-Hauptdeich) bzw. U 23 (Moorburger-Hauptdeich – Fürstenmoordamm – Moorburger Straße und Bogen – Seehafenstraße – Schellerdamm – Veritaskai – Nartenstraße – Brücke des 17. Juni – König-Georg-Deich – Hohe-Schaar-Straße) sind entsprechend ausgeschildert.

Fußgänger und Radfahrer können die Brücke passieren. Für die Schifffahrt entstehen keine Behinderungen.

Für den Bahnverkehr ist die Kattwykbrücke seit Anfang September gesperrt. Ab Mitte Dezember werden die ersten Züge über die Neue Bahnbrücke Kattwyk rollen.

Hamburg Port Authority

Die Hamburg Port Authority (HPA) betreibt seit 2005 ein zukunftsorientiertes Hafenmanagement aus einer Hand und ist überall dort aktiv, wo es um Effizienz, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Hamburger Hafen geht. Den wachsenden Ansprüchen des Hafens begegnet die HPA mit intelligenten und innovativen Lösungen. Die HPA ist verantwortlich für die effiziente, ressourcenschonende und nachhaltige Planung und Durchführung von Infrastruktur- maßnahmen im Hafen und ist Ansprechpartner für alle Fragen hinsichtlich der wasser- und landseitigen Infrastruktur, der Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs, der Hafenbahnanlagen, des Immobilienmanagements und der wirtschaftlichen Bedingungen im Hafen. Dazu stellt die HPA die erforder- lichen Flächen bereit und übernimmt alle hoheitlichen Aufgaben und hafenwirtschaftlichen Dienstleistungen. Sie vermarktet spezielles, hafenspezifisches Fachwissen und nimmt zudem die hamburgischen Hafeninteressen auf nationaler und internationaler Ebene wahr.

www.hamburg-port-authority.de

***

Hamburg Port Authority AöR
Pressestelle