Entspannungsshop-Klick-Hier

Suhl – Tumult in der Erstaufnahmeeinrichtung an der Weidbergstraße

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Thüringen -Suhl (TH) – Der Wachhabende der Erstaufnahmeeinrichtung in der Weidbergstraße in Suhl teilte am Donnerstag gegen 23.40 Uhr mit, dass sich ein ausländischer Bürger unberechtigt über einen Zaun auf das Gelände und in ein Gebäude schlich.

Beim Aufgreifen stand er erheblich unter Alkoholeinwirkung und führte Betäubungsmittel mit sich. Es folgte eine Gewahrsamnahme im Inspektionsdienst der Suhler Polizei. Am Freitag gegen 1.20 Uhr löste ein Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung Alarm über eine Brandmeldeanlage aus. Vermutlich entstand wegen der durchgeführten Evakuierung Tumult unter den Bewohnern. Dabei schlug ein 35-jähriger Ausländer einem Mitarbeiter des Wachschutzes mit der Faust ins Gesicht und verletzte diesen dabei leicht.

Die Lage schaukelte sich hoch. Aus der Menge heraus wurde eine Mülltonne auf einen Funkstreifenwagen geworfen und einige Bewohner traten provozierend sowie beleidigend auf. Die Polizeipräsenz wurde daraufhin erhöht, wodurch sich die Lage beruhigte und alle Bewohner zurück in ihre Zimmer durften. Gegen 2.45 Uhr wurde der Brandmelder erneut ausgelöst. Die Polizei fuhr wiederum zur Erstaufnahmeeinrichtung und konnte einen Verdächtigen in Gewahrsam nehmen.

Er wurde angezeigt. Während der Einsätze kamen zahlreiche Polizeikräfte aus den umliegenden Dienstellen sowie Feuerwehr und Rettungsdienst zum Einsatz

Landespolizeiinspektion Suhl

Nach oben