kallwass_-lesung

Koblenz – Volles Haus bei Lesung mit Angelika Kallwass

Koblenz – Angelika Kallwass, vielen Menschen bekannt aus ihrer Reality-Show „Zwei bei Kallwass“ ist ein Magnet. Auf Einladung von Gleichstellungsstelle und StadtBibliothek Koblenz stellte sie ihr Buch „Was am Ende zählt. Mein Umgang mit dem Tod“ vor und füllte die Reihen im Foyer des Forum Confluentes. Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen, um sie zu sehen und zu hören. Einige besonders treue Fans nahmen dafür auch weite Wege in Kauf. Sie reisten aus Aachen, aus Siegburg und sogar aus Dresden…

Mittelrhein-Tageblatt - Nachrichten aus Neuwied -

Neuwied – Brennendes Fahrzeug auf der Bundesstraße 42

Neuwied, B42 – Bereits am Freitagnachmittag, 17.03.2017, gegen 16:40 Uhr geriet auf der B 42 im Bereich der Anschlussstelle Block aus bislang ungeklärter Ursache ein Pkw in Brand. Die Fahrerin bemerkte dies früh genug, hielt an und konnte sich und ihren Hund rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Brand im Motorraum musste durch die Feuerwehr gelöscht werden. Während des Vorfalls kam es auf der B42 kurzzeitig zu Verkehrsbeeinträchtigungen in beiden Fahrtrichtungen. OTS: Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Mittelrhein-Tageblatt - Nachrichten aus Neuwied -

Neuwied-Leutesdorf – Erneut versuchter Einbruch in die Schützenhalle Leutesdorf

Neuwied-Leutesdorf – Zum wiederholten Male wurde versucht, in die Schützenhalle Leutesdorf einzubrechen, jedoch ohne Erfolg, nun in der Zeit zwischen Dienstag, 14.03.2017, 21:00 Uhr und Freitag, 17.03.2017, 17:00 Uhr. Aufgrund der Lage des Objekts etwas außerhalb des Ortskerns in den Weinbergen kann angenommen werden, dass der oder die Täter ein Fahrzeug zur Annäherung verwendet haben. Daher fragt die Polizei, wer in dem o.g. Zeitraum verdächtigte Wahrnehmungen gemacht hat und bittet Zeugen, sich unter Telefonnummer: 02631-8780 zu melden. OTS: Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -

Kreise Neuwied und Altenkirchen – Im Frühling wird das Rehwild aktiv: Anstieg der Wildunfälle

Kreise Neuwied und Altenkirchen – Wildunfälle: Frühlingsgefühle bei den Tieren führen leider auch im Straßenverkehr zu vermehrten Wildunfällen. Neben der Vegetation ist auch das Wild aus der Winterruhe erwacht. Insbesondere Rehwild wird zunehmend aktiver und wechselt zwischen den Einständen. Das wirkt sich unmittelbar auf die Zahl der Wildunfälle aus. Bis jetzt registrierten die Dienststellen im Bereich der Polizeidirektion Neuwied (Kreise Neuwied und Altenkirchen) insgesamt 83 Wildunfälle. Die Rehe sind im Frühjahr vermehrt unterwegs um Nahrung oder Partner zu finden. Autofahrer…

Polizei im Einsatz -

Betzdorf – Gewalt in der Ehe: Auseinandersetzung auf offener Straße

Betzdorf – Gewalt in der Ehe: Am frühen Sonntagmorgen, 19.03.2017, kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung eines getrennt lebenden Ehepaares in der Betzdorfer Innenstadt. Bereits in einer Gaststätte hatte der Streit begonnen, hier war dann zunächst von dem Wirt beendet worden. Der Mann musste die Gaststätte verlassen. Daraufhin beabsichtigte die Frau sich von einer Freundin abholen zu lassen. Als sie sich zu dem Treffpunkt in der Decizer Straße begab, wurde sie wieder von ihrem Mann verfolgt. Ein bislang unbekannter Zeuge…

Mittelrhein-Tageblatt - Saar-24.de - News - Saarlouis -

Saarlouis – Stadt Saarlouis soll Brandopferhilfe Saar unterstützen

Saarlouis – Die Brandopferhilfe Saar hat sich zum Ziel gesetzt, Opfern von Bränden schnell und unbürokratisch zu helfen. Die Mitglieder des Vereins, unter denen auch Rechtsanwälte, Versicherungsmitarbeiter, Bauleiter, Polizisten und Seelsorger sind, helfen bereits heute schon Menschen, die durch Hausbrände ihr Hab und Gut verloren haben. So unterstützen sie etwa auch die jüngsten saarländischen Brandopfer. Holger Gier, Stadtverordneter der Piraten, möchte, dass die Kreisstadt Saarlouis die Brandopferhilfe Saar und deren Arbeit nach eigenen Kräften und Möglichkeiten finanziell und organisatorisch unterstützt:…

pol-pdmy-fuehrerloser-linienbus-prallt-gegen-hauswand

Kaisersesch – Führerloser Linienbus prallt im Finkenweg gegen Hauswand

Kaisersesch – Am Montagmorgen machte sich ein abgestellter Linienbus im Finkenweg in Kaisersesch selbständig. Er rollte eine abschüssige Straße hinunter und prallte mit der Fahrzeugfront gegen eine Hausecke. Personen wurden nicht verletzt, es entstanden jedoch erhebliche Sachschäden. Ursache dürfte eine technische Fehlbedienung der Bremse gewesen sein. OTS: Polizeidirektion Mayen

Mittelrhein-Tageblatt - RLP-24.de - Nachrichten aus Frankenthal -

Frankenthal – Verdächtige Personen in der Schraderstraße

Frankenthal – In der Frankenthaler Schraderstraße klingelten am 19.03.2017, gegen 11:15 Uhr, zwei bislang unbekannte weibliche Jugendliche an einem Anwesen für betreutes Wohnen und begehrten unter Vorhalt einer Spendenliste Eintritt in das Wohnhaus. Nachdem dies verwehrt wurde zogen die beiden jungen Damen weiter. Im Rahmen der Nachschau durch eine Polizeistreife konnten die Beiden nicht mehr festgestellt werden. Ein Tatzusammenhang mit Kelleraufbrüchen vom 19.03.2017 ebenfalls in der Schraderstraße ist nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht gegeben. Hinter dem geschilderten Vorgehen verbirgt sich oftmals…