Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Wertheim-BW-

Stadt Wertheim – Altes Handy entsorgen und zugleich Gutes tun

Stadt unterstützt landesweite Aktion / Sammelbox im Rathaus. Wertheim (BW) – Die Stadtverwaltung Wertheim beteiligt sich an der landesweiten „Mach mit!-Handy-Aktion“. Dabei werden alte Mobiltelefone gesammelt und einem geordneten Recycling zugeführt. Der Erlös fließt in nachhaltige Bildungs- und Gesundheitsprojekte in Afrika. Im Foyer des Rathauses ist dazu eine Sammelbox aufgestellt, die auch Bürgerinnen und Bürger zur Entsorgung ihrer Handys nutzen können. Die Handy-Aktion ist eine landesweite Initiative vieler Organisationen aus Kirche und Zivilgesellschaft, der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg sowie der Deutschen Telekom…

IMG_5931

München – Aktion: Fahrräder für Alle

München (BY) – Aktion: Seit dem Jahr 2010 gibt es die Fahrradaktion von Oğuz Lüle und dem Verein Kulturlust e.V. Bis jetzt wurden über 1.000 Fahrräder verlost, im letzten Jahren waren es ca. 140. In diesem Jahr sollen am 29. September – ein Sonntag – wieder auf dem Bordeauxplatz Fahrräder an Bedürftige verlost werden. Ab 16 Uhr gibt es wieder Fahrräder für Damen, Herren und Kinder. Viele Menschen würden gern Fahrrad fahren, können es sich aber finanziell nicht leisten. „Es…

Nachrichten-aus-Koblenz-RLP-

Koblenz – Umwelt: Aktion „Dreck-weg-Tag“ 2019

Koblenz – Umwelt: Wie in den vergangenen Jahren, soll Koblenz am Samstag, 16. März 2019 im Rahmen des Dreck-weg-Tages von wilden Müllablagerungen befreit. Daher sind alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Schulen und Kindergärten herzlich eingeladen, sich an dieser Kampagne für eine saubere Stadt zu beteiligen. Gerade jetzt in der vegetationslosen Zeit werden wilde Müllablagerungen für jeden sichtbar und stören das Allgemeinbild ungemein. Ein Ärgernis für jeden Anwohner, Spaziergänger und Gast. Selbstverständlich stellt der Kommunale Servicebetrieb wieder Container, Abfallsäcke und Handschuhe…

Nachrichten-aus-der-Stadt-Worms-Aktuell-

Worms – Aktion „Tulpen für Brot“: Kontaminierte Blumenzwiebeln im Umlauf – Extreme Gesundheitsgefahr durch Berührung

Worms – Kontaminierte Blumenzwiebeln: Die Pfrimmtal-Realschule plus in Worms (Stadtteil Hochheim) beteiligt sich an der bundesweiten Aktion „Tulpen für Brot“, im Rahmen derer Schulkinder Blumenzwiebeln für einen guten Zweck weiterverkaufen. Die Pfrimmtal-Realschule plus erhielt jedoch offenbar eine Charge mit Tulpen, Hyazinthen- und Narzissen-Zwiebeln, die schadhaft ist. Der Kontakt mit Zwiebeln aus dieser Lieferung kann im ungünstigsten Fall zu Hautrötungen, -ausschlägen, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Gliederschwäche führen. Um dieser Gefahr vorzubeugen, haben das Gesundheitsamt Alzey/Worms und die Stadt Worms folgende Maßnahmen…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutschland - News - Dresden -

Dresden – Dresdner Schule will „Energiesparmeister“ werden

Abstimmung bis 12. März möglich Dresden (SN) – Die Christliche Schule Dresden steht im Finale um den Sieg „Energiesparmeister Gold“. Als Sachsens „Energiesparmeister“ tritt die Schule gegen die Gewinner der Wettbewerbe in den anderen 15 Bundesländern an. Die Christliche Schule Dresden hat 2017 zum „Klimajahr“ erklärt. Die Klima-AG der Leubener Schule möchte mit informativen und kreativen Aktionen auf den Klimawandel aufmerksam machen. Die 35 Schülerinnen und Schülern im Alter von 11 bis 18 Jahren wollen so zu klimafreundlichem Verhalten motivieren….

suedwest-news-aktuell-worms

Worms – „Luther in Worms 1521/2017“ mit umfangreichem Jahresprogramm

Worms – Zehn Tage lang war Martin Luther in Worms. Papst Leo X. hatte im Januar 1521 den Kirchenbann über ihn verhängt. Die Reichsacht durch den römisch-deutschen König Karl V. wäre die übliche Konsequenz gewesen, um die Person Luthers zu verfolgen und seine Schriften zu verbieten. Aber die auf mehr Autonomie drängenden deutschen Fürsten rangen dem König eine Anhörung auf dem Wormser Reichstag im April 1521 ab und die Zusage von freiem Geleit. Karl V. empfing Luther am 17. April…