Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-

Zwiefalten – Leiche in Garten aufgefunden

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen. Zwiefalten (BW) – Am Samstag kurz nach 08.00 Uhr ist der Polizei der Fund einer unbekleideten toten Frau in einem Gartengrundstück bei der Sägmühlstraße gemeldet worden. Dieser Sachverhalt bestätigte sich bei Eintreffen der Rettungskräfte. Die Kriminalpolizei hat vor Ort die Ermittlungen zu den Hintergründen aufgenommen und wird hierbei durch Spezialisten der Kriminaltechnik unterstützt. Die Ermittlungen dauern an. OTS: Polizeipräsidium Reutlingen

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Mannheim-BW-

Mannheim – Vermisstes Kind mit 1,8 Promille aufgefunden

Mannheim (BW) – Am vergangenen Samstag gegen 1 Uhr nachts meldeten Reisende über Notruf, dass sich eine betrunkene Jugendliche im Hauptbahnhof Mannheim befinden würde. Beamte der Bundespolizei konnten auf dem Bahnsteig 4/5 ein 13-jähriges Mädchen antreffen, welches auf dem Boden lag und laut schrie. Das Mädchen musste aufgrund der starken Alkoholisierung zur Dienststelle getragen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,8 Promille. Im polizeilichen Fahndungssystem war sie von einem Kinderheim als vermisst gemeldet. Mit einem Rettungswagen wurde sie…

Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Polizei Niedersachsen -

Holzminden – Weibliche Leiche in Bodenwerder aufgefunden – Frau identifiziert und Todesursache geklärt

Holzminden (NI) – Am 19.03.2018 wurde gegen 09:00 Uhr im Bereich der Ernst-Reuter-Straße in Kemnade eine zunächst unbekannte Frau tot aufgefunden. Die Polizei teilte dazu mit, dass die Frau identifiziert und jetzt auch die Todesursache festgestellt wurde. Die 50jährige Frau aus Bodenwerder war nach den polizeilichen Ermittlungen infolge eines übermäßigen Alkoholkonsums allein nicht mehr handlungsfähig. Sie ist in dieser hilflosen Situation aufgrund der Minustemperaturen erfroren. OTS: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

tatverdaechtigen-zu-toetungsdelikt-fest

Hameln – Leiche in Gaststätte am Berliner Platz aufgefunden

Polizei nimmt Tatverdächtigen zu Tötungsdelikt fest Hameln (NI) – In einer Gaststätte am Berliner Platz ist heute Vormittag eine leblose Person aufgefunden worden. Die Auffindesituation deutete sofort auf ein Tötungsdelikt hin. Noch in den Vormittagsstunden könnte die Polizei einen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Heute Morgen gegen 10.30 Uhr betrat ein namentlich bekannter Zeuge (24) die Gaststätte am Berliner Platz / Ecke Gertrudenstraße und entdeckte hinter dem Tresen eine leblose Person. Ein alarmierter Notarzt könnte nur noch den Tod des Mannes feststellen….

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Berlin -

Berlin – Tote Frau in Einfamilienhaus im Münsterberger Weg aufgefunden

Mordkommission ermittelt. Berlin – In einem Einfamilienhaus in Kaulsdorf wurde gestern Nachmittag eine Frau leblos aufgefunden. Eine Angehörige entdeckte gegen 16.50 Uhr in dem Haus im Münsterberger Weg den Leichnam der 45-jährigen Frau und alarmierte die Polizei. Die Frau könnte Opfer eines Tötungsdeliktes geworden sein. Sie soll heute obduziert werden. Die Ermittlungen übernahm die 7. Mordkommission beim Landeskriminalamt Berlin. *** Text: Polizei Berlin

Mittelrhein-Tageblatt - Deutschland - News - Stadt Hamburg -

Hamburg – Mann und 9-jähriger Sohn tot in der Ausschläger Allee aufgefunden

Verdacht eines Tötungsdeliktes mit Anschlusssuizid in Hamburg-Rothenburgsort Hamburg – Gestern Abend sind in einer Wohnung in Hamburg-Rothenburgsort ein 53-jähriger Mann und dessen 9-jähriger Sohn tot aufgefunden worden. Die Mordkommission (LKA 41) hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die vom Vater getrennt lebende Mutter des Kindes hatte sich bei der Polizei gemeldet, da der gemeinsame Sohn nach dem Wochenende nicht wie vereinbart bei der Mutter erschienen war. Beamte des Polizeikommissariats 41 begaben sich hierauf zur Wohnung des 53-Jährigen. Hier wurde die Wohnungstür…

suedwest-news-aktuell-reutlingen

Reutlingen – Leichnam zwischen Wörthstraße und Steinenbergstraße aufgefunden

Reutlingen – Auf einem steilen Grundstück zwischen Wörthstraße und Steinenbergstraße ist am Freitagvormittag ein männlicher Leichnam aufgefunden worden. Nach den Ermittlungen des Kriminalkommissariats Reutlingen dürfte es sich bei dem Verstorbenen mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen 49-Jährigen aus Reutlingen handeln, der seit Mitte Oktober vermisst gemeldet war. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden ergaben sich bislang nicht. Zur Bergung des Leichnams auf dem teils unwegsamen und mit Gebüsch bewachsenen Grundstück war die Feuerwehr Reutlingen im Einsatz. (ak) OTS: Polizeipräsidium Reutlingen