Tübingen – Kennen Sie Tübingen? Online-Führung zum unterirdischen Wasserleitsystem am 17. August

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - TübingenTübingen (BW) – In Tübingen gibt es seit dem Mittelalter ein ausgeklügeltes System der Wasserversorgung: Trinkwasser wurde über viele Brunnenstuben in die Stadt geleitet, Abwasser wurde durch ein teilweise unterirdisch verlaufendes Kanalsystem abgeleitet. In dem virtuellen Rundgang „Unterirdisches Tübingen“ stellen Udo Rauch und Albert Füger die Gewölbe des Ammerkanals und die Brunnenstube am Hackersteigle vor. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen

am Montag, 17. August 2020, 17 Uhr,

im Stream unter www.tuebingen.de/kennen-sie-tuebingen.

Udo Rauch ist Stadtarchivar der Universitätsstadt Tübingen, Albert Füger leitet den Fachbereich Tiefbau und die Kommunalen Service-Betriebe Tübingen. In dem virtuellen Rundgang erkunden sie die Gewölbe des Ammerkanals, der Brauchwasser für die Handwerker in die Stadt brachte und wieder entsorgte. Der Durchstich des Österbergs zwischen Ammer- und Neckartal war eine der größten Ausbaumaßnahmen des Ammerkanals im späten Mittelalter. Noch heute werden die alten Zugänge zum Kanal für Wartungsarbeiten genutzt. Auch einige der alten Brunnenstuben verrichten noch heute ihren Dienst und bringen Wasser hoher Qualität in die Altstadt. Albert Füger und Udo Rauch zeigen eine Brunnenstube, die den Marktbrunnen mit frischem Wasser versorgt.

Spannende und unterhaltsame Geschichten zu Persönlichkeiten, besonderen Orten und Sehenswürdigkeiten lassen sich jedes Jahr bei der Veranstaltungsreihe „Kennen Sie Tübingen?“ entdecken. In diesem Jahr führt die Reihe virtuell in die Tübinger Unterwelt und präsentiert Orte, an die Besucherinnen und Besucher auf analogem Wege nicht kommen können. Während des Streams können die Zuschauerinnen und Zuschauer über die städtische Internetseite Fragen stellen, welche die Referenten live im Anschluss an die Ausstrahlung beantworten.

„Kennen Sie Tübingen?“ wird organisiert vom Fachbereich Kunst und Kultur der Universitätsstadt Tübingen. Das Programm liegt im Rathaus-Foyer, in der Stadtbücherei, beim Bürger- und Verkehrsverein sowie an weiteren öffentlichen Stellen aus und ist auf der städtischen Internetseite abrufbar.

www.tuebingen.de/kennen-sie-tuebingen

 

Universitätsstadt Tübingen
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Schmincke
Am Markt 1
72070 Tübingen

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion