Oktoberfest-News-2017-München – Oktoberfest-News: Taschendiebfahnder erneut erfolgreich – Täter durch die Bank aus dem Ausland.

Fall 1:
Berliner Taschendiebfahnder konnten am Freitag, 22.09.2017, gegen 21.00 Uhr, in einem Festzelt beobachten, wie sich zwei Männer verdächtig durch die Gänge des Bierzeltes bewegten.

Aus diesem Grund wurden weitere Taschendiebfahnder aus Frankfurt hinzugezogen. Die Fahnder konnten beobachten, wie einer der beiden Verdächtigen, ein 25-jähriger Serbe, in einer am Körper getragenen Handtasche einer 28-jährigen niederländischen Oktoberfest-Besucherin griff. Aus der Tasche entwendete er ein Mobiltelefon.

Der zweite Tatverdächtige, ein 24-jähriger Serbe, schirmte währenddessen die Tathandlung ab.

Nachdem Diebstahl wurden die beiden Täter von den Taschendiebfahndern festgenommen. Sie wurden der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt.

Fall 2:
In einem Festzelt beobachteten am Freitag, 22.09.2017, gegen 22.40 Uhr, Taschendiebfahnder aus Frankfurt und Zürich einen 30-jährigen Jordanier und einen 21-jährigen Syrer. Die beiden durchsuchten augenscheinlich die Bereiche unter den Tischen nach Gegenständen ab.

Kurze Zeit später konnten die Fahnder beobachten, wie der 30-Jährige eine hochwertige Geldbörse aus der Jacke einer 19-jährigen Studentin entwendete. Der 21-jährige Mittäter lenkte während des Diebstahls eine Bedienung ab.

Nachdem die Diebe das Zelt verließen, wurden sie festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung konnte ein Mobiltelefon aufgefunden werden. Es stellte sich heraus, dass das Mobiltelefon einer 21-jährigen peruanischen Wiesn-Besucherin gestohlen wurde.

Zudem wurde noch ein weiteres hochwertiges Mobiltelefon bei den beiden Dieben aufgefunden. Auch hier kann davon ausgegangen werden, dass es vermutlich aus einem Diebstahl stammt. Jedoch konnte dazu noch kein Tatnachweis geführt werden.

Beide Täter wurden der Haftanstalt überstellt.

Fall 3:
Drei Taschendiebfahnder des Polizeipräsidiums München konnten am Freitag, 22.09.2017, gegen 20.45 Uhr, zwei Männer dabei beobachten, wie diese augenscheinlich nach potenziellen betrunkenen Opfern Ausschau hielten.

Einer der beiden, ein 15-jähriger Iraker, näherte sich einem schlafenden 45-jährigen dänischen Oktoberfest-Besucher. Der 45-Jährige hielt dabei sein Mobiltelefon zwischen seinen Beinen.
Ein weiterer Mann, ein 20-jähriger Iraker, beobachtete die Umgebung und leistete Aufpasserdienste.

Nachdem der 15-Jährige das Mobiltelefon entwendete, liefen beide weg. Nach einer kurzen Verfolgung konnten sie von den Taschendiebfahndern festgenommen werden.
Gegen beide wurde eine Anzeige wegen schweren Falles des Taschendiebstahls erstellt.

***
Urheber: Polizei München

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Oktoberfest-News-2017-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Oktoberfest-News-2017--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBayernDeutschland-NewsMünchenPolizeiStadt-News24.09.2017,Aktuell,Bayern,München,Nachrichten,News,Oktoberfest-News,Polizei,Taschendiebfahnder erneut erfolgreich,Täter durch die Bank aus dem AuslandMünchen - Oktoberfest-News: Taschendiebfahnder erneut erfolgreich - Täter durch die Bank aus dem Ausland.Fall 1: Berliner Taschendiebfahnder konnten am Freitag, 22.09.2017, gegen 21.00 Uhr, in einem Festzelt beobachten, wie sich zwei Männer verdächtig durch die Gänge des Bierzeltes bewegten.Aus diesem Grund wurden weitere Taschendiebfahnder aus Frankfurt hinzugezogen. Die Fahnder konnten...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt