Buntes – Spanische Weihnachtslotterie El Gordo: Wissenswertes zum Mega-Jackpot

El Gordo, so geht das mit der Spanischen Weihnachtslotterie.

WeihnachtslottoBuntes – Spanische Weihnachtslotterie: Lottovarianten gibt es viele. In ihren Grundzügen ähneln sie sich, aber die genauen Regeln variieren teils ebenso deutlich wie die Höhe der Gewinne und die Anzahl der Teilnehmer. International besonders beliebt ist die spanische Weihnachtslotterie El Gordo, die allgemein als größter Jackpot der Welt bekannt ist. Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit nehmen Lottospieler aus ganz Spanien an El Gordo teil, und auch immer mehr Mitspieler aus dem Ausland hoffen auf den großen Gewinn zum Jahresende.

El Gordo: Weihnachtslotterie mit langer Tradition

El Gordo heißt übersetzt „der Dicke“. Der Name bezieht sich auf den prall gefüllten Jackpot, der jedes Jahr kurz vor Weihnachten auf die glücklichen Gewinner wartet. Bereits seit dem Jahr 1812 findet die staatliche Lotterie statt; seit 1892 trägt sie die Bezeichnung Sorteo de Navidad, also „Weihnachtsgeschenk“. Es handelt sich um eine Sonderziehung (Sorteo Extraordinario de Navidad), die jedes Jahr am 22. Dezember vorgenommen wird.

Die Ziehung der Lottozahlen erfolgt live im spanischen Fernsehen und dauert mehrere Stunden, da sie als nationales Event zelebriert wird. In Spanien gilt die El Gordo Ziehung offiziell als Einleitung in die Weihnachtszeit. Seit 1967 gibt es diese Live-Übertragung, die Einschaltquoten von bis zu 50 Prozent erreicht. Gezogen werden die Gewinnzahlen der Weihnachtslotterie aus einer großen Trommel, in der sich so viele Holzkugeln befinden, wie es Losnummern gibt (2019 waren es 100.000).

Jede Kugel ist mit einer Losnummer beschriftet. In einer kleineren Trommel befinden sich noch einmal Holzkugeln, deren Anzahl der der verfügbaren Preise entspricht. Aus jeder Trommel fällt zeitgleich eine Kugel. Die darauf befindlichen Nummern werden von zwei Kindern aus dem Colegio San Ildefonso verkündet. Diese Prozedur wird so oft wiederholt, bis alle Preise vergeben sind. Lose für El Gordo sind in Spanien in allen Lottoannahmestellen erhältlich. Aus dem Ausland können Lottofans ihre Lose übers Internet etwa beim Anbieter Lottoland beziehen und sich dort auch über alle Teilnahmebedingungen sowie weitere relevante Angaben zur spanischen Weihnachtslotterie informieren. Lottoland zählt zu den seriösen Lottoplattformen im Internet, auf denen bedenkenlos und verantwortungsvoll ab 18 Jahren gespielt werden kann. Neben El Gordo stehen noch zahlreiche weitere Lottovarianten wie 6aus49 und Eurojackpot zur Auswahl.

Gewinnsummen und Quoten: Warum ist El Gordo international so attraktiv?

Nicht umsonst gilt „der Dicke“ als Lotterie mit dem weltweit größten Jackpot: Hier befinden sich insgesamt bis zu 2,4 Milliarden Euro im Topf, die jedes Jahr an unterschiedlich viele Gewinner ausgeschüttet werden. Der Hauptgewinn liegt etwa bei 4 Millionen Euro. Selbst die „kleinen Preise“ haben noch eine Höhe von etwa 1000 Euro. Dazu kommen zahlreiche Sonderpreise, die bis zu 40.000 Euro betragen können.

Wer das Glück hat, bei El Gordo zu gewinnen, kann eine attraktive Finanzspritze erhalten oder gleich finanziell ausgesorgt haben. Statistisch gesehen gewinnt jedes sechste Los: Das ergibt eine Gewinnquote von 15 Prozent, die deutlich höher ausfällt als bei vielen anderen Lottovarianten.

All diese Gründe sorgen dafür, dass die Teilnahme an der Weihnachtslotterie in Spanien bei knapp 90 Prozent liegt und so alle anderen Lottospiele übertrifft. Die Zahl der Teilnehmer, die im Ausland ansässig sind, steigt ebenfalls von Jahr zu Jahr. Neben den teils recht kostspieligen ganzen Losen ist es auch möglich, sowohl im Internet als auch bei spanischen Lottokiosken Teillose zu erwerben. Hierbei wird sowohl das Los als auch der erzielte Gewinn mit Freunden, Kollegen oder der Familie geteilt.

***

Redaktion Buntes und Freizeit – Mittelrhein-Tageblatt

Das sollte man gelesen haben ...