Dresden – Fachtag „Medien und Geschlecht – Vielfalt im digitalen Raum“ am Mittwoch, 25. September 2019

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Dresden -Dresden (SN) Am Mittwoch, 25. September 2019, findet der Fachtag „Medien und Geschlecht – Vielfalt im digitalen Raum“ statt. Eingeladen wird von 8.30 bis 16.30 Uhr in die Zentralbibliothek Dresden, im Kulturpalast, Schloßstraße 2, 01067 Dresden.

Digitale Medien sind für junge Menschen weit mehr als nur ein Zeitvertreib, sondern wesentlicher Teil ihrer Lebenswelt. Sie nehmen eine bedeutende Rolle für die Identifikation, Identitätsentwicklung wie auch Sozialisation ein. Schnell kann man sich vernetzen, informieren, Musik hören, Bilder teilen und mit Freunden kommunizieren. Für die einen eröffnen sich damit Räume für Teilhabe, Austausch und Willensbildung. Für andere entstehen Barrieren, Ausgrenzung oder das Gefühl von Unsicherheit oder sogar Bedrohungserfahrungen.

Mädchen und Jungen nutzen digitale Medien teils ähnlich, teilweise aber auch sehr unterschiedlich. Beide werden von Medien unterschiedlich adressiert – hinsichtlich der Inhalte, aber auch in der Art der Ansprache. All das hat Auswirkungen auf die Lebensentwürfe, Sexualität, Rollenbilder sowie gesellschaftlichen Möglichkeiten von Mädchen und Jungen. Digitale Medien können eine erhebliche Veränderung sozialer Beziehungen bewirken und beeinflussen damit die pädagogische Praxis in der Kinder- und Jugendhilfe.

Neben Vorträgen von Michael Drogand-Strud (Vorstand der LAG Jungenarbeit NRW) und Dr. Maya Götz (Leiterin des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen IZI), werden verschiedene Workshops und eine Werkstatt zum selbstständigen Ausprobieren und Testen digitaler Medien angeboten. Eingeladen sind Fachkräfte der Jugendhilfe, der Medienbildung sowie soziokultureller Einrichtungen und Projekte.

Teilnahmebeitrag: 65 Euro inklusive Verpflegung. Anmeldung per E-Mail unter Angabe von Name und Institution an medienundgeschlecht@posteo.de

Weitere Informationen zu Ablauf und Zahlung unter www.dresden.de/frau-mann, Rubrik „Aktuelles“.

Veranstalter sind: die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden, der Gerede – homo, bi & trans e. V., die Fach- und Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen Dresden sowie die Fachstelle Jungen- und Männerarbeit Dresden, gemeinsam mit dem Netzwerk Medienbildung Dresden sowie dem Medienkulturzentrum Dresden / SAEK Sächsischer Ausbildungs- und Erprobungskanal Dresden.
____________________________________

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion