Nachrichten-aus-der-Stadt-Dresden-Aktuell-Dresden (SN) – Bei leichtem Frost ging der Dresdner Winterdienst heute Morgen bereits drei Uhr mit voller Besetzung auf Fahrt. Es gab zwar keine neuen Schneefälle, jedoch teilweise Überfrierungen auf Straßen und Brücken.

Die 54 Arbeitskräfte sind im zu betreuenden Hauptstreckennetz mit 39 Fahrzeugen unterwegs, um zu streuen. Sie konzentrieren sich auf die Höhenlagen, Gefällestrecken, Buslinien und Brücken. Im Laufe des Vormittages kommen sie in das Nebennetz. Bis 21 Uhr ist der Einsatz einer zweiten Schicht heute geplant.

____________________________________

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll