Frankfurt am Main – Konstablerwache: Neue Platten rund um das Plateau

Hessische-Nachrichten - Stadt Frankfurt am Main - Aktuell -Frankfurt am Main – Konstablerwache: (ffm) Das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) erneuert in Teilen die Pflasterflächen nördlich und südlich des Plateaus an der Konstablerwache. Ab Montag, 8. April, gehen in der Innenstadt die Bauarbeiten los. Nach derzeitiger Planung sind die Bauarbeiten bis Ende Mai beendet.

Das ASE ersetzt die beschädigten Gehwegplatten und die provisorischen Asphaltflächen durch neue Gehwegplatten.

Die Bauarbeiten erledigt das Amt in vier Bauabschnitten. Jeder Bauabschnitt wird etwa zwei Wochen Bauzeit benötigen. In jedem Bauabschnitt sind nur einzelne Platten betroffen.

Der erste Bauabschnitt beginnt im südwestlichen Teil des Plateaus, Ecke Fahrgasse. Danach geht es entgegen dem Uhrzeigersinn in Richtung der Fahrradabstellanlagen. Der letzte Bauabschnitt befindet sich im nördlichen Teil des Plateaus, Ecke Große Friedberger Straße.

Das Podest ist in der ganzen Zeit von allen Seiten zugänglich. Somit findet auch der Wochenmarkt donnerstags und samstags wie gewohnt statt.

Um den Fußgängerverkehr auf der Zeil nicht zu blockieren, werden die Bauarbeiter die Pflasterflächen Stück für Stück austauschen und nur kleinere Bereiche punktuell sperren. Fußgänger können problemlos daran vorbeilaufen.

Insgesamt wird das Amt rund 400 Quadratmeter Pflasterfläche erneuern. Die Kosten der Baumaßnahme werden rund 120.000 Euro betragen. Die Sanierung ist erforderlich, da viele Pflasterflächen beschädigt sind.