Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Kiel -Kiel (SH) – Beamte des 3. Polizeireviers nahmen Mittwochabend nach einem Zeugenhinweis einen 26-Jährigen vorläufig fest, der im Verdacht steht, mindestens zwei Pkw auf dem Wilhelmplatz beschädigt zu haben. Der Tatverdächtige wurde nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen.

Gegen 21:50 Uhr meldete sich ein Zeuge auf der Einsatzleitstelle. Er teilte mit, dass er einen Mann beobachtet habe, der an mehreren Pkw die Außenspiegel abgetreten hätte. Die Person sei anschließend in Richtung Herrmann-Weigmann-Straße gegangen.

Streifenwagenbesatzungen des 2. und des 3. Polizeireviers machten sich daraufhin auf die Suche nach der von dem Zeugen beschriebenen Person. An der Kreuzung Jungfernstieg / Sternstraße wurden Beamte des 3. Reviers fündig. Der Mann hatte sich vor einen Hauseingang gesetzt. Der 26-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und zwecks einer Identitätsfeststellung zunächst zum 3. Polizeirevier gebracht. Anschließend folgte eine erkennungsdienstliche Behandlung beim Kriminaldauerdienst. Wegen fehlender Haftgründe wurde der Mann dort wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Beamten stellten bei zwei auf dem Wilhelmplatz abgestellten Pkw beschädigte Außenspiegel fest. Ob es noch zu weiteren Taten gekommen ist, müssen die Ermittlungen des 3. Polizeireviers ergeben.

OTS: Polizei Kiel