Mainz – Fahrradcodierung mit dem ADFC im Mainzer Umweltladen am 17. August 2019

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -Mainz – (gl) Das eigene Fahrrad codieren zu lassen ist sinnvoll. Dank bundesweiter Codierungsaktionen sind Fahrraddiebstähle zurückgegangen und die Aufklärungsquote angestiegen. Am 17. August 2019, von 10 bis 13 Uhr, wird der ADFC Mainz-Bingen e.V. im Mainzer Umweltladen, Steingasse 3-9, Fahrräder codieren.

Wichtig ist, dass Interessierte zu dem Termin folgendes mitbringen: Kaufbeleg des Fahrrades, den Personalausweis, das Fahrrad, einen Schlüssel zum Entfernen des Akkus (bei Pedelecs) und sonstige Spezialschlüssel zur Diebstahlsicherung, wenn diese zum Verstellen der Sitzhöhe benötigt werden. Zudem gibt es auf der Internetseite des ADFC Kreis Mainz-Bingen einen Codierauftrag, den Sie in zweifacher Ausführung zur Aktion mitbringen können. Den Download finden Sie unter: www.adfc-mainz.de (Service/Fahrrad-Codierung).

Der Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz übernimmt für 20 Codierungen (nach Voranmeldung) einen Kostenanteil von jeweils 5 Euro. Der reguläre Kostenbeitrag beträgt 10 Euro für ADFC-Mitglieder, 15 Euro für Nicht-Mitglieder. Wer vor Ort eine Mitgliedschaft beantragt, erhält die Codierung auch kostenlos. Interessierte können sich anmelden unter: 06131 / 12 21 21 oder umweltinformation@stadt.mainz.de.

Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion