Festnahme durch die Polizei -

Berlin – Lichtenberg: Taxifahrt endet für Fahrgast in der Gefangenensammelstelle

Berlin – Für einen Fahrgast endete gestern in den späten Abendstunden eine Taxifahrt in der Gefangenensammelstelle. In der Türrschmidtstraße kam es Ermittlungen zufolge zu einem Streit zwischen einem 34-jährigen Taxifahrer und seinem stark alkoholisierten, 41 Jahre alten Fahrgast. Während des Streits soll der 41-Jährige den Kraftfahrer dann beschimpft und fremdenfeindlich beleidigt haben. Daraufhin forderte der Taxifahrer den aggressiven Mann und dessen 50-Jährige Begleiterin auf, das Taxi zu verlassen. Der Fahrgast soll dem 34-Jährigen daraufhin mit der Faust gegen den Arm…

Aktuelle Polizei-Meldung -

Berlin – Gasexplosion in Wohnung an der Karl-Kunger-Straße

Berlin – Gestern Vormittag kam es in einer Wohnung in Alt-Treptow zu einer Gasexplosion. In der Karl-Kunger-Straße soll ersten Ermittlungen zufolge ein 16-Jähriger gegen 12 Uhr in seinem Zimmer an einem Shishagasbrenner hantiert haben. Dabei gab es dann nach seinen Angaben eine Detonation, wodurch eine Zimmerwand in den Flur gedrückt wurde. Den dann brennenden Gasbrenner löschte der Jugendliche selbst. Brandverletzungen erlitt er nicht. Wie es zu der Gasexplosion kommen konnte, ist Gegenstand der Ermittlungen, die von einem Brandkommissariat beim Landeskriminalamt…

Das Tageblatt - Neues von der Polizei -

Berlin – Festnahme nach gefährlicher Körperverletzung und rassistischer Beleidigung

Berlin – Polizeibeamte haben gestern Abend in Friedrichshain einen Mann nach gefährlicher Körperverletzung und rassistischer Beleidigung vorläufig festgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen verließ ein 28-Jähriger gegen 19.30 Uhr den S-Bahnhof Ostkreuz in Richtung Simplonstraße. Dort soll sich ihm der Mann in den Weg gestellt und ihn rassistisch beleidigt haben. Zeitgleich soll der Verdächtige mit einer Flasche in Richtung Kopf des 28-Jährigen geschlagen haben. Schützend nahm der Attackierte daraufhin den Arm nach oben, wurde von der Flasche an diesem getroffen und leicht…

Festnahme durch die Polizei -

Berlin – Mutmaßliche Schrottdiebe auf den Recyclinghof in der Behmstraße festgenommen

Berlin – Polizeibeamte nahmen in Prenzlauer Berg in der vergangenen Nacht vier mutmaßliche Schrottdiebe vorläufig fest. Zeugen hatten gegen 23.50 Uhr die Polizei alarmiert und angegeben, dass gerade jemand auf den Recyclinghof in der Behmstraße einbrechen würde. Die wenig später am Ort eintreffenden Polizisten nahmen vier Männer im Alter von 27, 30 und 33 Jahren vorläufig fest. Die Festgenommenen hatten nicht nur Einbruchwerkzeug dabei, sondern augenscheinlich auch bereits diversen Elektroschrott aus Containern entwendet und zum Abtransport bereitgestellt. Nach Personalienaufnahme wurden…

Die Polizei im Einsatz für Sie -

Berlin – Kein Licht angemacht: Zusammenstoß im Dunkeln

Berlin – Das es keine gute Idee ist, in der Nacht ohne ausreichende Beleuchtung mit dem Rad unterwegs zu sein, mussten zwei Radler in Spandau gestern Abend schmerzhaft erfahren. Nach derzeitigen Erkenntnissen stießen die beiden 50 und 16 Jahre alten Radfahrer an der Kreuzung Ackerstraße Ecke Hügelschanze zusammen. Der Jugendliche gab an, er sei gegen 20 Uhr auf der Ackerstraße in Richtung Emdenzeile unterwegs gewesen, als in Höhe der Kreuzung plötzlich der 50-Jährige vom Gehweg auf die Fahrbahn fuhr. Beide…

Aktuelles von der Polizei -

Berlin – Auf der BAB 115 Kontrolle verloren und mit Auto gegen Leitplanke geprallt

Berlin – Nach ersten Erkenntnissen verlor gestern Nachmittag eine Frau in Westend vermutlich aufgrund der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über ihren Hyundai und prallte gegen eine Leitplanke. Die 24-Jährige war gegen 16 Uhr auf der BAB 115 in Richtung Nord unterwegs und verlor beim Bremsen in einer leichten Linkskurve in Höhe des Übergangs zur BAB 100 die Kontrolle, prallte gegen die Leitplanke und kam nach Zeugenaussagen schließlich an einer Straßenlaterne zum Stehen. Mit Kopfverletzungen kam die junge Frau zur stationären…

das-tageblatt-stadtnews-tuebingen

Tübingen – Gesellschaft: Tübinger spenden mehr als 3.800 Euro für Erdbebenopfer in Italien

Tübingen (BW) – Gesellschaft: Bei der Spendenaktion anlässlich des umbrisch-provenzalischen Marktes in Tübingen sind insgesamt 3.823,72 Euro zusammengekommen. Das Geld kommt dem Wiederaufbau der Ortschaften in Italien zugute, die ein Erdbeben am 24. August 2016 verwüstet hatte. Auch in Tübingens Partnerstadt Perugia war das Beben zu spüren, verursachte dort aber keine Schäden. „Mit dieser Spende setzt die Tübinger Stadtgesellschaft ein schönes Zeichen der Solidarität“, sagt Dr. Christine Arbogast, Erste Bürgermeisterin der Universitätsstadt Tübingen. Ihr Dank gilt den Spenderinnen und Spendern…

das-tageblatt-stadtnews-tuebingen

Tübingen – Altenhilfe Tübingen plant neues Pflegeheim am Hechinger Eck

Tübingen (BW) – Eine neue Pflege-Einrichtung mit mindestens 60 Plätzen soll am Hechinger Eck in der Tübinger Südstadt entstehen. Der Aufsichtsrat der Altenhilfe Tübingen hat am Donnerstag, 29. September 2016, einstimmig beschlossen, die Planungen dafür in Auftrag zu geben. „Der Standort ist ideal, um innovative Konzepte zu verwirklichen“, sagt Dr. Christine Arbogast, Erste Bürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende der Altenhilfe Tübingen. Folgende Angebote könnten am Hechinger Eck entstehen: Appartements für junge Pflegebedürftige, eine Essensversorgung für umliegende Schulen, ein Mittagstisch für Gewerbebetriebe, ein…